Brand im Mehrparteienhaus

Lindwedel. Während der Abwesenheit der 18-jährigen Mieterin brach am 12. April gegen 12.45 Uhr in der Küche einer Dachgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses an der Hannoverschen Straße ein Feuer aus. Eine Nachbarin sah Rauch aus dem Dachfenster steigen, informierte den Hausmeister, der die Feuerwehr alarmierte und alle anwesenden Bewohner warnte, die daraufhin das Fachwerkgebäude unverletzt verlassen konnten. Die Flammen griffen auf die Deckenvertäfelung der Wohnung und weiter auf den Dachstuhl des Zehnparteienhauses über. Die Küche der Dachgeschosswohnung brannte komplett aus, die weiteren Räume wurden durch Rußanhaftungen in Mitleidenschaft gezogen, der Dachstuhl stark beschädigt. Die Feuerwehren Lindwedel, Schwarmstedt
und Hope waren mit 35 Kräften und neun Fahrzeugen im Einsatz. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mindestens 40.000 Euro. Die Brandursache steht bisher nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.