Delegiertenversammlung des Kreisjugendringes Soltau-Fallingbostel am 12. März 2012 Informationen aus der Jugendpolizeiarbeit und Neufassung von Satzung und Förderrichtlinien

Heidekreis. Die Jahresberichte des Vorstandes, die Programmplanung und der Informationsaustausch mit den Jugendring- und Verbandsvertretern sind wichtige Standard-Tagesordnungspunkte der Jahres-Delegiertenversammlung des Kreisjugendringes Soltau-Fallingbostel. Diese findet am Montag, 12. März, um 19 Uhr im Jugendhof Idingen, Bad Fallingbostel, statt. Vertreter aus den Stadt- und Gemeindejugendringen sowie aus den Kreisjugendverbänden treffen sich zur jährlichen Versammlung. Die Satzung und die Förderrichtlinien sollen etwas gestrafft beziehungsweise aktualisiert und der Name des KJR dem Namen des Landkreises angepasst werden. Ein besonderer Gast wird sich und seine Arbeit zu Beginn der Versammlung der Beauftragte für Jugendsachen der Polizeiinspektion Soltau-Fallingbostel, Frank-Henry Leithoff, vorstellen. Der stellvertretende Vorsitzende Jörg Zöllner, Schwarmstedt, weist darauf hin, dass noch Anträge für die Bezuschussung kultureller Veranstaltungen 2012 gestellt werden können. Auskunft hierzu und zur KJR-Arbeit beim Vorsitzenden Dirk Bolm unter Telefon (0 51 65) 2 90 01 54 oder per E-Mail-Anfrage: dirk.bolm@kijuku.de.