Einkaufslisten liegen aus

Die Schüler des zwölften Jahrgangs der KGS Schwarmstedt bieten in verschiedenen Gemeinden älteren Menschen und Risikogruppen ihre Hilfe an.

KGS-Schüler organisieren Hilfsaktion für Risikogruppen

Schwarmstedt. Die Schüler des 12. Jahrgangs der Kooperativen Gesamtschule Schwarmstedt (KGS) möchten mit Unterstützung des Ehemaligen-Vereins der der KGS ein Zeichen der Solidarität in Zeiten der Corona-Pandemie setzen. Ab kommenden Montag starten sie eine Einkaufs-Hilfsaktion für die Bürger der Samtgemeinde Schwarmstedt, welche sich unter den aktuellen Bedingungen nicht einer Ansteckungsgefahr während des Einkaufens aussetzen wollen. Die jungen Menschen erledigen Einkäufe sowie Botengänge vor allem für interessierte ältere Menschen, bestimmte Risikogruppen, aber auch für Haushalte in Quarantäne und hilfsbedürftige Familien.
Ab sofort liegen Kontaktformulare mit Einkaufslisten an zahlreichen Standorten (Supermärkte, Arztpraxen, Apotheken und anderen öffentlichen Stellen) in der Samtgemeinde Schwarmstedt aus.
Um die entstehenden Kosten im Rahmen zu halten, freuen sich die hilfsbereiten Schüler über eine minimale Kostenpauschale von 50 Cent. Sie hoffen darüber hinaus auf kleine Spenden, die sie dann für die Realisierung ihres Abiballs im Jahr 2022 verwenden möchten.
Der gesamte Einkauf und die kontaktlose Übergabe finden mit Abstand und unter Einsatz von Einweg-Handschuhen, Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel statt. Auf Nachfrage kann auch gerne das erarbeitete Hygiene-Konzept zur Verfügung gestellt werden.
Bestellungen sind per Mail an ehemaligenverein@kgs-schwarmstedt.de, per Telefon 0151 10243160 zwischen 10:00-20:00 Uhr und auch über Whatsapp unter derselben Nummer möglich. Die Lieferungen und Botengänge werden in den folgenden Ortschaften ausgeführt: Schwarmstedt, Grindau, Bothmer, Essel, Hope, Lindwedel, Gilten, Nienhagen, Norddrebber, Buchholz, Eickeloh und Hademstorf.