Europa-Recht – Ein Seminar zu Fragen der Zusammenarbeit des Bundes und der Länder in Angelegenheiten der Europäischen Gemeinschaft

Walsrode. Wie funktioniert eigentlich die rechtliche Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Gemeinschaft? Diese Frage stellt sich sicher mancher nicht nur jetzt im Zusammenhang mit der europäischen Finanzkrise. Ein wenig Licht in den für viele doch eher unübersichtlichen europäischen „Rechtsdschungel“ bringen will das Seminar, das die VHS Heidekreis ab Montag, 13. Februar, in der Volkshochschule, Kirchplatz 4 in Walsrode anbietet.
An fünf Vormittagen (10.15 bis 11.45 Uhr) wird der Jurist Lothar Rauchfuß einen Einblick in die Arbeitsweise der Europäischen Kommission und der anderen Organe im europäischen Rechtssetzungsverfahren geben und dazu unter anderem folgenden Fragen nachgehen: Wie sind Entscheidungen der EU in das nationale Recht der Mitgliedstaaten umzusetzen? Wie ist die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben für die Bundesrepublik und die einzelnen Bundesländer geregelt? Nach einer kurzen Einführung von der Entstehung der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) bis zur heutigen EU können diese Fragen beispielhaft im Zusammenhang mit dem Europäischen Binnenmarkt (Freizügigkeit, Niederlassungsfreiheit), der europäischen Umweltpolitik oder den transeuropäischen Netzen weitergehend diskutiert werden.
Anmeldungen zu diesem Seminar werden in der VHS, Kirchplatz 4 in Walsrode erbeten, Telefon (0 51 61) 94 88 80, E-Mail: info@vhs-heidekreis.de.