Förderung für Hallenbadsanierung

Haushaltsausschuss des Bundestages gibt grünes Licht

Schwarmstedt. Schwarmstedt kann sich über eine Förderung des Bundes für die Hallenbadsanierung freuen. Das teilte der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mit. Demnach erhalte Schwarmstedt 963.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. „Das ist eine gute Nachricht für Schwarmstedt“, so Klingbeil am Mittwoch. „Bereits seit Längerem steht fest, dass das Schwarmstedter Hallenbad umfangreich saniert werden soll. Ich freue mich nun, dass der Bund diese Sanierung unterstützt. Wir brauchen auch künftig nachhaltig attraktive Freizeitangebote für die Menschen in unserer Region." Auch Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs freut sich über die Nachricht aus Berlin. „Das Warten auf Fördermittel hat sich damit mehr als gelohnt. Das ist eine stolze Fördersumme, die uns als Samtgemeinde Schwarmstedt enorm hilft. Wir sind überglücklich, dass unsere Aktivitäten erfolgreich waren und wir mit unseren guten Argumenten auch den Bund überzeugt haben.“ Auch die SPD-Fraktion im Samtgemeinderat hat sich für eine Sanierung des Hallenbads vor Ort eingesetzt. „Wir freuen uns über die Förderung des Bundes. Hierfür haben wir mit unserem Bürgermeister Björn Gehrs und unserem Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil gemeinsam gearbeitet“, so der Fraktionsvorsitzende Jürgen Hildebrandt. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hatte die Förderung am Mittwoch beschlossen.