Freie Plätze bei Seminaren

„Filmen mit der Actioncam“ und „Make: Robots“

Idingen. Der Jugendhof Idingen bietet zwei Seminare an, für die noch wenige Plätze frei sind:
Filmen mit der Actioncam (3. bis 5. Mai): Ob auf Land, auf See oder in der Luft. Actioncams sind vielseitig einsetzbar. Sie beeindrucken vor allem durch ihre tollen Bilder und atemberaubende Kameraperspektiven. Auf Internet-Videoplatformen wie YouTube und Co. erreichen diese Clips meist hunderttausende Klicks und sind beliebter den Jäh.
An diesem Wochenende werden möglichst spannende und abgefahrene Szenen gedreht und anschließend am Computer zu eigenen Clips geschnitten. Neben den Actioncams und vielen kreativen Ideen haben werden unter anderem Stative, eine 360° Kamera auch eine hochmoderne High-Tech Drohne eingesetzt.
Beim Filmen sind, wird auch gleich ausprobiert, in wie fern sich das eigene Smartphone eignet um kleine Actionfilme damit aufzunehmen. Auch werden einigen rechtlichen Fragen geklärt. Wie ist es eigentlich mit der Musik in den Kurzfilmen? Welche Personen dürfen gefilmt werden und muss ich diese fragen, bevor ich meine Clips ins Internet stelle? So kann unseren Produktionen nichts mehr im Wege stehen.
Das zweite Seminar trägt den Titel Make: Robots und es geht darum, kleine Roboter selber zu bauen (4. bis 5. Mai).
Es ist eine wachsende Szene: Die Maker-Bewegung. Auf sogenannten „Maker Faires“ treffen sich Technikbegeisterte und kreative Köpfe, um ihre neuesten Schöpfungen zu präsentieren. Während sich diese Treffen zunächst auf die USA beschränkt haben, fand im Jahre 2013 die erste „Maker Faire“ in Hannover statt, und auch sonst wächst diese Bewegung in Deutschland. Fest verbunden mit den Makern sind viele neue Trends: 3D-Drucker, Hardware Hacking und Arduino. In diesem Seminar wollen wir es den Makern gleich tun: Wir wollen spannende Roboter und Maschinen bauen. Ein gutes Beispiel sind dazu Arduino-Boards. Diese kleinen Plati- nen sind kinderleicht anzuschließen und zu programmieren, weshalb sie schon in allen möglichen Projekten verwendet wurden: zur Steuerung von 3D-Druckern, als Mini-Spiele- Konsole, in Robotern und noch vielem mehr. An diesem Wochenende wollen wir mit unseren eigenen kleinen Boards einen Roboter bauen und natürlich danach steuern. Durch die Einfachheit steht deiner Kreativität nichts im Wege. Da bei beiden Seminaren noch Plätze frei sind, können sich interessierte Mädchen und Jungen unter der Telefonnummer (0 51 62) 98 98 11 oder per Email (j.mehmke@jugendhof-idingen.de) informieren oder sich gleich anmelden.