Großer Dorfflohmarkt in Suderbruch

Über 40 Höfe und Haushalte machen mit

Suderbruch. Dorfflohmärkte liegen im Trend! Was der Eine nicht mehr braucht und ungenutzt herumliegen hat, hat der Andere vielleicht schon immer gesucht. In den Suderbrucher Haushalten hat sich über die Jahre einiges angesammelt, was nunmehr neue Besitzer finden soll. Die Suderbrucher und deren Freunde und Verwandte laden daher am Sonntag, den 29. August 2021, zu einem wirklich großen Dorfflohmarkt ein. Auf Höfen, in Scheunen und Garagen der teilnehmenden Bürger lässt es sich wunderbar nach Gebrauchtem wie Geschirr, Kleidung, Werkzeug, Büchern, kleinen Kunstwerken und vieles Mehr stöbern. Die Veranstaltung, welche durch die Dorfgemeinschaft „Suderbruch tut gut“ organisiert wird, findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt.Fast 40 Höfe oder Haushalte nehmen zum jetzigen Planungsstand mit der unfassbaren Anzahl von annähernd 100 Ständen an der Veranstaltung teil. Diese sind über die gesamte Ortschaft Suderbruch verteilt. Damit auch alle Stände gefunden werden, gibt es eine Übersichtskarte an den Ständen sowie eine digitale Variante zum Aufruf im Internet. Jeder teilnehmende Hof ist zusätzlich mit gelben Flatterbändern gekennzeichnet. Außerdem gibt es einen beschilderten Rundweg, damit niemand an einem Schnäppchen vorbeiläuft.
Zwei große Parkplätze sind ausgeschildert, sodass niemand am Wegrand parken muss.
Auch die St. Katharinen Kirche von 1851, eine Saalkirche im Rundbogenstil, ist zur Besichtigung geöffnet. Eine gute Gelegenheit bei einem Sonntagspaziergang das schöne Heidedörfchen Suderbruch zu erkunden, nach dem Motto: „Schlendern und Stöbern“
Am Schützenhaus und an „Hanebergs Ecke“ wird es zur zwischenzeitlichen Stärkung Kaffee und Kuchen geben, Bratwurst und Getränke sind natürlich auch zu haben. Die Dorfgemeinschaft verfügt über eine riesige, professionelle Popcorn Maschine, auch diese kommt an der Kirche zum Einsatz. Erstmalig stellen wir auch unser frisch restauriertes Thekenschiff vor. Hier ist genügend Platz für eine Pause. Entsprechende Sitzgelegenheiten werden wir, je nach Corona Situation, zur Verfügung stellen. Die Gäste müssen sich natürlich an die geltenden Corona Verordnungen halten und auf den Höfen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen, außerdem stehen Behälter zur Händedesinfektion bereit. Gruppenbildungen von Personen aus mehreren Haushalten, sind nicht erlaubt! Der Mindestabstand, auch an den Ständen, darf 1,50m nicht unterschreiten. Die Rahmenorganisation hat die Dorfgemeinschaft „Suderbruch tut gut!“ übernommen. Weitere, immer aktuelle Informationen gibt es auf der Webseite www.Suderbruch.de , besonders, wenn uns die steigenden Inzidenzwerte dazu zwingen, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen.

--