Gurtkontrolle auf Kreisebene

Heidekreis. Im Rahmen einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle nahm die Polizei am vergangenen Dienstag insbesondere die Gurtmoral der Verkehrsteilnehmer in Augenschein.Insgesamt 29 Beamte kontrollierten in der Zeit von 7.30 bis
18 Uhr an 24 verschiedenen Kontrollorten im gesamten Heidekreisgebiet die Autofahrer. Ihr Hauptaugenmerk richteten sie dabei auf Gurtverstöße. Auch Zweiradfahrer waren Ziel dieser Kontrollen. Hier wurde die Einhaltung der Helmpflicht überprüft. Am Ende gab es für die Beamten insgesamt 42-mal Grund zur Beanstandung, von denen 23 wegen Verstoßes gegen die Gurtpflicht geahndet wurden. Bei den übrigen Beanstandungen handelte es sich um Verkehrsordnungswidrigkeiten anderer Art.