Integrative Erziehung im Kiga

Beginn eines neuen Qualifizierungskurses im Mai

Walsrode. Im Mai beginnt an der Volkshochschule Heidekreis erneut eine berufsbegleitende Fortbildung zum Thema „Integrative Erziehung und Bildung behinderter und nicht behinderter Kinder im Kindergarten“. Die gemeinsame Erziehung aller Kinder – unabhängig davon ob ein besonderer Förderbedarf oder eine Behinderung vorliegt – ist Bestandteil des Bildungsauftrages des Elementarbereichs. Die Fortbildung zur gemeinsamen Erziehung wendet sich insbesondere an sozialpädagogische Fachkräfte, die im Elementarbereich beschäftigt sind. Vermittelt werden Kenntnisse, die für die individuelle, allgemeinpä-dagogische Förderung von Kindern mit und ohne Behinderung notwendig sind. Der Lehrgang umfaßt rund 280 Unterrichtsstunden, die weitgehend in Form von Wochenendseminaren durchgeführt werden. Er ist vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt, der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs wird mit
einem Zeugnis des Landesverbandes der Volkshochschulen bescheinigt. Beginn der Fortbildung ist am Sonnabend, 21. Mai in der Volkshochschule in Walsrode. Einige wenige Plätze sind noch frei, Interessenten wenden sich für weitere Informationen an die VHS, Kirchplatz 4 in Walsrode, Telefon 05161/ 948880, Email: info@vhs-heidekreis.de.