Johanniter stellen Betreuungsdienst ein

Hilfsorganisation bedauert die Entscheidung

Schwarmstedt. Der Johanniter-Ortsverband Aller-Leine mit Sitz in Schwarmstedt stellt zum Jahresende seinen Betreuungsdienst ein. Der im Jahr 2007 als Mobiler Sozialer Hilfsdienst gegründete Bereich wurde zuletzt von einem rein ehrenamtlichen Dienstleistungsangebot zu einem Dienst mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern umgestellt. „Unsere Tarife in den Arbeitsvertragsrichtlinien der Johanniter liegen weit über dem Mindestlohn und beinhalten umfangreiche soziale Leistungen. Das ist gut so. Um allerdings auch in Zukunft konkurrenzfähig bleiben zu können, hätten wir die Stundensätze für unsere Kunden erheblich anheben müssen und damit deutlich über den marktspezifischen Preisen gelegen“, sagt Marc Nieber, Mitglied der Dienststellenleitung. Dennoch: „Wir bedauern die Entscheidung zutiefst.“
Im Betreuungsdienst wurden mehr als 90 Kunden von 20 hauptamtlich und 40 ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut und mit hauswirtschaftlichen Tätigkeiten unterstützt. Die Mitarbeiter und Kunden des Betreuungsdienstes wurden bereits im Oktober über die Schließung informiert.