Kirche und Corona

Infos aus St. Laurentius

Schwarmstedt. „Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist mir." – Psalm 23,4. Der Kirchenvorstand beschließt schweren Herzens, alle Veranstaltungen bis einschließlich Palmsonntag, 5. April abzusagen. Er tut dieses auf Empfehlung der Landeskirche, behält sich aber eine eventuelle Neubewertung der Lage am 3. April vor. Dieses betrifft vorerst nicht die Tafelausgabe. Die Vorsitzende des Diakonie-Ausschusses hält engen Kontakt mit dem Kirchenvorstand und informiert ihn über die künftige Entwicklung. Die Visitation wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der Taufgottesdienst am 21. März findet (nach noch zu erfolgender Rücksprache mit der Tauffamilie) gegebenenfalls nicht-öffentlich statt. Eine Trauung am 4. April findet eventuell (nach noch zu erfolgender Absprache mit dem Brautpaar) nicht-öffentlich statt. Der Kirchenvorstand wird über eine eventuelle Verschiebung beziehungsweise Umgestaltung der Konfirmationen am 3. April entscheiden.
Das Kirchenbüro ist für Kunden nur noch nach vorheriger Terminabsprache unter der Telefonnummer (0 50 71) 17 75 zugänglich, bleibt aber telefonisch und elektronisch erreichbar. Auch die Guttemplertreffen, die COPD-Gruppe und der Seniorentanz finden nicht im Gemeindehaus statt. Beerdigungen sollen nur noch im engsten Familienkreis stattfinden. Die Kirchengemeinde ist sich der Sensibilität dieses Themas bewusst. Deshalb die Bitte an den Kirchenkreis in Person des Superintendenten: Er möge versuchen, dazu Einigkeit im Kirchenkreis herzustellen und die Presse dementsprechend zu informieren.
Die Kirche bleibt täglich geöffnet. Jeden Tag um 10.20 Uhr (die übliche Gottesdienstzeit in Schwarmstedt) werden im Gemeindezentrum in Lindwedel und in St. Laurentius die Glocken für zehn Minuten geläutet. Einen Augenblick halten alle, dort wo sie gerade sind, inne und bitten Gott, dass er in diesen Zeiten Schutz und Schirm ist.