Neues Stück von Lampenfieber

„Ohne Kies ist's mies“ wird in der Sporthalle aufgeführt

Lindwedel. Es ist wieder soweit. Im Februar wird sich in Lindwedel in der Schulsporthalle der Vorhang für das neue Stück der Laienspielgruppe Lampenfieber öffnen. Aufgeführt wird die Komödie „Ohne Kies ist's mies“. Ein Dreiakter, der mit Sicherheit das Publikum zum Lachen bringen wird. Neu ist diesmal, dass an den beiden Sonnabenden bereits um 17 Uhr begonnen wird. Die Aufführungstermine im Einzelnen: 7. und 14. Februar ab 17 Uhr; 8. und 15. Februar um 15 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vorher. Natürlich wird an beiden Sonntagen wieder ein reichhaltiges Kuchenbüfett in der Schulsporthalle in Lindwedel angeboten.
Kartenvorverkauf ist möglich bei der Tankstelle Marquardt, dem Hotel & Restaurant Ballands sowie unter den Telefonnummern (0 50 73) 15 96 und (0 50 73) 14 56. Auch besteht die Möglichkeit, sich unter schleufe-ham@t-online.de Karten reservieren zu lassen.
Zum Inhalt: In einer kleinen Gemeinde irgendwo in Deutschland gilt es, den Posten der Bürgermeisterin neu zu vergeben. Scharf auf diesen Posten ist der bisherige Hauptamtsleiter Müller-Vorfelder. Leider hat er nicht damit gerechnet, dass sich ausgerechnet eine Unbekannte namens Kies ebenfalls auf diese lukrative Anstellung bewirbt. Diese macht allen Wahlversprechen, die sie niemals einhalten kann. Hinzu kommt eine Umweltaktivistin, die sich für alle Tiere einsetzt und unter anderem Katzentunnels fordert. Ebenso eine notorische Hartz IV-Antragstellerin hofft auf einen reichen Geldsegen. Und nach einem vermeintlichen Mord an dem Dorfoberhaupt beginnt sogar die Polizei zu ermitteln.