Polizei bedrängt

Heidekreis. Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung auf der A 7 im Baustellenbereich des Heidekreises machte am vergangenen Donnerstagabend, 14. JUni, der Fahrer eines Mercedes Sprinters negativ auf sich aufmerksam. Nachdem er auf der 60-km/h-Strecke das zivile Messfahrzeug der Polizei mit seiner Lichthupe zur Seite drängte, erhöhte er seine Geschwindigkeit auf etwa das Doppelte des Erlaubten – abzüglich der Toleranz fuhr der 45-jährige Hamburger 51 km/h zu schnell. Ihn erwartet nun ein Bußgeld, ein  Führerscheinentzug für einen Monat und zwei Punkte in Flensburg.