Polizei dringt mit Spezialkräften in Wohnung ein

Schwarmstedt. Am Dienstagnachmittag kam es in Schwarmstedt zu einem Polizeieinsatz, der sich bis in die Abendstunden ausdehnte. Ein Hinweis auf zwei gegen ihren Willen festgehaltene junge Frauen führte dazu, dass in Soltau, am Sitz der Polizeiinspektion, ein Einsatzstab aufgerufen wurde, der das Einsatzgeschehen koordinierte. Gegen 21 Uhr befreiten Spezialeinsatzkräfte die Frauen im Alter von 16 und 18 Jahren. Sie konnten wohlbehalten aus dem Haus geführt werden. Ein 31-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen.
Ermittler der Polizeiinspektion Heidekreis führten noch in der Nacht unter Zuhilfenahme von Dolmetschern Vernehmungen durch. Sowohl der 31-jährige Mann als auch die Frauen wurden befragt. Parallel dazu untersuchten Kriminaltechniker die Wohnung, in der die Frauen gegen ihren Willen festgehalten worden sein sollen. Weder die Vernehmungen, noch die Untersuchung der Wohnung bestätigten den zugrundeliegenden Sachverhalt. Es konnten keine Hinweise auf ein Festhalten gegen den Willen oder einer ebenfalls in Rede stehenden Prostitution oder ähnliches erlangt werden. Der Mann und die 18-Jährige wurden noch in der
Nacht entlassen, die 16-Jährige dem Jugendamt mit dem Ziel der Rückführung in
das Heimatland übergeben.