Rucksack am Badesee gestohlen

Polizei gibt Verhaltenstipps für Badegäste

Schwarmstedt. Unbekannte Täter entwendeten am Montagabend am
Badesee im Esseler Weg einen am Uferbereich abgelegten Rucksack. In
dem Rucksack befand sich unter anderem ein Portmonee mit Bargeld,
diversen Dokumenten und Kreditkarten. Die Schadenshöhe wird auf über
300 Euro geschätzt. Der Besitzer war lediglich für zirka zehn Minuten
im Wasser gewesen. Da sich dieser Tage öfter solche Badesituationen ergeben könnten,
sollten Sie folgende Tipps Ihrer Polizei beachten, wenn Sie Ihr
Handtuch verlassen:
- Nehmen Sie wirklich nur das Nötigste an Wertsachen mit.
- Lassen Sie Portemonnaie, Ausweise, Bankkarten, teure Technik
usw. zu Hause.
- Fragen Sie vertrauenswürdige Badegäste, ob sie für die Zeit
Ihrer Abwesenheit, ein Blick auf Ihre Sachen haben.
- Wählen Sie Ihren Liegeplatz nicht zu abgelegen bzw. zu einsam
(fehlende Blickkontrolle durch Nachbarn).
- Verwenden Sie für den Badeaufenthalt keine erkennbar teuren
Taschen (besondere Marken/Labels lassen Geld vermuten) Hinweis:
Vermeiden Sie am besten die Mitnahme von Luxusartikeln (Schmuck/Uhr).
- Verwenden sie große und farblich auffällige, günstige Taschen.
So haben Sie einerseits Ihren Platz aus der Entfernung im Blick
und andererseits eine Orientierungshilfe bei hoher
Besucherdichte.
- Je nach Situation können auch spezielle Verstecke zur
Aufbewahrung von Geld und anderen Gegenständen sinnvoll sein (z.
B. gereinigte Sonnencremeflaschen, Cremedosen, Getränkeflaschen
usw.). An Sandstränden bietet sich auch an, Wertsachen in
sanddichten Behältnissen unter dem Badetuch im Sand zu vergraben
(das sollte natürlich unbeobachtet geschehen!).
- Für Wassersportler, die mehr Platz benötigen, gibt es auch ein
Angebot an wasserdichten Rucksäcken bzw. größeren Taschen.
- Verabreden Sie sich für den Badetag! Gesellschaft bietet meist
mehr Spaß und größeren Schutz!