Tag der offenen Tür im Johanniter-Zentrum Schwarmstedt

Schwarmstedt. Am Sonntag, 23. September, von 13 bis 17 Uhr präsentieren die Johanniter im Aller-Leine-Tal ihr komplettes Leistungsspektrum. Zum ersten Mal öffnen die Johanniter des Ortsverbandes Aller-Leine ihre Türen im neuen Johanniter-Zentrum an der Celler Straße 7 in Schwarmstedt für die Öffentlichkeit. Sie geben Einblick in die wichtige Arbeit des Rettungsdienstes, informieren über die ehrenamtliche Arbeit der Schnell-Einsatz-Gruppe, die auch im Katastrophenfall zum Einsatz kommt und stehen auch für Fragen und Informationen rund um den bewährten Johanniter-Hausnotruf zur Verfügung. Die Kinder und Jugendlichen der Johanniter-Jugend, der Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe, präsentieren sich als „Ersthelfer von Morgen“.
Mit über 31 hauptamtlichen und 24 ehrenamtlichen Rettungskräften, vier Mitarbeitern im Hausnotruf, sowie zahlreichen hauptamtlichen Angestellten in der Verwaltung und Organisation sind die Johanniter im südlichen Heidekreis ein wichtiger Arbeitgeber. Seit dem Auszug aus der alten Wache an der Celler Straße 33a, hier sind nach deren Abriss zwei neue Einkaufsmärkte entstanden, haben sich die Mitarbeiter in der Nähe des Bahnhofs gut eingelebt und profitieren von der zentralen Lage am Ortsausgang. Auf dem ehemaligen Gelände der Straßenmeisterei verfügen die Johanniter über eine moderne Rettungswache mit Fahrzeug- und Waschhalle sowie einem Verwaltungsgebäude mit Schulungsraum auf einer bebauten Gesamtfläche von etwa 1.200 Quadratmetern.
Am Sonntag, 23. September, ab 13 Uhr laden die Johanniter alle interessierten Bürger ein, sich über die Arbeit der Johanniter zu informieren und einige schöne Stunden im Garten des Johanniter-Zentrums bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen sowie bei gekühlten Getränken und einer Bratwurst vom Grill zu verbringen. Für die Unterhaltung der kleinen Besucher ist mit einer Hüpfburg, dem beliebten Kinderschminken der Johanniter-Jugend und zahlreichen Spielen gesorgt.