Thomas Rupf diesmal digital

Thomas Rupf mit dem Vorsitzenden des Schwarmstedter Präventionsrats Volker Banschbach bei einem Vortrag im Uhle-Hof

Präventionsrat Scharmstedt geht neue Wege

Schwarmstedt. Dreimal hat der bekannte Diplompädagoge Thomas Rupf in Schwarmstedt sein Publikum begeistert. Der Schwarmstedter Präventionsrat hatte ihn 2016 zum Thema „Wutzwerge“ eingeladen, und er gab Erziehern, Erzieherinnen und Eltern im vollbesetzten Uhle-Hof tolle Tipps zum Umgang mit den Kindern. 2017 lockte sein Vortrag über Monster (entwicklungs- oder erziehungsbedingt) diese und andere Gäste erneut in den Uhle-Hof und so ging es schon 2018 mit dem Thema „Kinder ticken anders“ weiter. Corona machte weitere Pläne zunichte, doch jetzt soll es trotz der weiterhin schwierigen Veranstaltungslage in anderer Form weitergehen.
Thomas Rupf wird nämlich am Dienstag, 21. September, von 19.30 bis 21 Uhr digital in einem Zoom-Meeting „vor Ort“ sein und die interessierten Teilnehmer können gemütlich von zu Hause aus teilnehmen, am PC, am Tablet oder mit dem Handy.Der Vater von fünf Kindern gilt nach ca. 4000 Vorträgen als einer der bekanntesten Experten für Kindererziehung in Deutschland. Es geht dieses Mal um „Freude, Wut, Scham, Eifersucht und andere starke Gefühle“. Die ganze Bandbreite dieser Emotionen wird nie wieder so stark ausgeprägt sein wie in der Kindheit. Thomas Rupf wird erklären, woher diese Gefühle kommen und beispielhaft erläutern, wie Erwachsene damit umgehen sollten. Das Ausleben von Emotionen ist ein Schlüssel zum Glück und für die Entwicklung der Kinder enorm wichtig. Rupf will dabei helfen, dass die Erwachsenen einen gesunden Umgang damit pflegen, damit sie selbst dabei nicht verzweifeln, sondern vielmehr lernen, die Kinder zu unterstützen.

Natürlich kann man so wie sonst auch Fragen stellen und individuelle Problematiken einbringen.Wer teilnehmen möchte, schreibt eine Mail an die PaC Managerin Nicole Mittelstaedt mittelstaedt@schwarmstedt.de oder an das Büro der Pestalozzi-Stiftung in Schwarmstedt fuks@pestalozzi-stiftung.de . Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nach der Anmeldung erhalten die Gäste Zugangsdaten und Anmeldetipps zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenlos.