Veränderte Zeiten für Corona-Schnelltests

Johanniter reagieren auf gesunkene Nachfrage

Schwarmstedt. Bereits Ende März starteten die Johanniter im Ortsverband Aller-Leine Im Rahmen der nationalen Teststrategie mit kostenlosen Corona-Schnelltests in den Orten Schwarmstedt, Hodenhagen und Rethem/Aller.
An allen drei Standorten war der Zuspruch der Bevölkerung enorm. Auch viele Touristen, Gäste von Veranstaltungen und Besucher von Freizeit- und Vergnügungseinrichtungen nutzten die Schnelltestungen, um mit einem Zertifikat nach einer negativen Corona-Schnelltestungen immer mehr Freiraum zurückzugewinnen. Mit der Steigerung der Impfquote und nach Lockerungen der Corona-Regelungen nahm die Nachfrage nach Schnelltestungen in den vergangenen Wochen ab. Darauf reagieren die Johanniter in Schwarmstedt nun mit angepassten Zeiten. Bis auf Weiteres finden nur noch in Schwarmstedt im Johanniter-Zentrum an der Celler Straße 7 Schnelltestungen statt. In Hodenhagen und Rethem/Aller werden ab dem 1. August zunächst keine weiteren Testtermine angeboten. „Wenn die Nachfrage wieder steigt und sich im Verlauf der nächsten Zeit die Testregeln wieder verschärfen sollten, können wir jederzeit unser Schnelltest-Angebot anpassen und erweitern“, bestätigt Marc Nieber, Dienststellenleiter im Ortsverband Aller-Leine, dass man flexibel auf die Situation reagieren könne.
In Schwarmstedt wird seit dem 1. August auf jeden Fall weitergetestet. Am Freitag von 16 bis 20 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Testtermine können wie bisher telefonisch unter (08 00) 0 01 92 14 oder online unter www.johanniter.de/schnelltest-nb vereinbart werden.