Wilde Flucht

Buchholz. Offenbar wollte ein 15-jähriger Mofa-Fahrer am Mittwochnachmittag nicht kontrolliert werden. Er missachtete die Haltezeichen der Beamten in der Dorfstraße und fuhr kreuz und quer durch mehrere Straßen und über Feldwege. Dabei verhinderte er, dass der Funkstreifenwagen überholen konnte. Er ignorierte auch das
eingeschaltete Blaulicht und das Martinshorn. Erst nach mehreren Minuten erkannte er die Aussichtslosigkeit seines Vorhabens und hielt auf einem Waldweg an. Bei der Kontrolle gab er zu, die Nerven verloren zu haben. Das Mofa fuhr deutlich schneller als die erlaubten 25 Stundenkilometer und der mittlerweile 16-Jährige konnte keine
Fahrerlaubnis vorweisen.