25 Jahre Kultur, Kunst und Treffpunkt der Bürger

Christiane Heitmüller überreicht Richard Beddermann ein Geschenk. Foto: A. Zihli

Ausstellung dokumentiert das Jubiläum sehr treffend

Schwarmstedt (az) Man kann es gar nicht glauben, dass es den Uhle-Hof bereits seit 25 Jahren gibt. In dieser Zeit konnten die Bürger viel Kunst und Kultur dort erleben, aber in erster Linie war der Uhle-Hof schon immer ein Ort, wo das Dorf zusammen kommen konnte. Zum Jubiläum des Uhle- Hofs wurde in der vergangenen Woche nun eine große Bilderausstellung zur Historie von Schwarmstedt organisiert. Das Team um Gisela Sauerwein schaffte es, für diesen besonderen Tag viele Bilder der Samtgemeinde Schwarmstedt aus dem letzten Jahrhundert zusammen zu stellen. Zur Ausstellungseröffnung kamen viele Bürger der Samtgemeinde sowie der neue Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, der ehemalige Samtgemeinde Bürgermeister Hans- Wilhelm Frische, die CDU-Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper und viele Vertreter des Samtgemeinderates. Der Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs ging zu Beginn noch einmal auf die Historie des Uhle-Hofs ein. Eröffnet wurde dieser 1986 von dem damaligen Samtgemeindebürgermeister Pries. Die damaligen Kosten für den Bau des Uhle- Hofs betrugen 1,6 Millionen DM und ursprünglich sollte der Uhle- Hof als ,, Bürgerbegegnungsstätte'' fungieren. Doch über die letzten 25 Jahre ist der Uhle-Hof weit mehr als nur eine ,, Begegnungstätte'' für Bürger geworden. Er wurde zum kulturellen Zentrum von Schwarmstedt. Viele Künstler und Musiker standen bereits auf der Bühne, darunter auch die in Schwarmstedt heimische Provinzbühne, die bereits seit 1986 dort Stücke aufführt. ,,Die Samtgemeinde wird auch während meiner Amtszeit weiterhin den Uhle-Hof unterstützen'', sagte Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, daraufhin überreicht er dem Uhle- Hof eine kleine Spende. Richard Beddermann bedankte sich bei allen, die geholfen haben diese Ausstellung auf die Beine zu stellen, aber auch bei allen Helfern, die über die 25 Jahre immer tatkräftig geholfen haben, den Uhle-Hof zu dem zu machen, was er heute ist - nämlich nicht nur eine ,,Bürgerbegegnungsstätte'', sondern das künstlerische und kulturelle Zentrum der Samtgemeinde Schwarmstedt.