4,8 Millionen Euro Baukindergeld für den Heidekreis

Heidekreis. Seit dem Programmstart Mitte September 2018 haben Familien im Heidekreis durch das Baukindergeld Fördermittel in Höhe von 4,8 Millionen Euro bekommen. Das teilte nun der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mit, nachdem er sich an das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gewandt hatte, um die aktuellen Förderzahlen für den Heidekreis zu erfahren. Laut Antwort aus dem Ministerium haben bis Mitte März dieses Jahres 222 Familien im Heidekreis von der Förderung profitiert.
„Das Baukindergeld haben wir im Bundestag verabschiedet. Damit unterstützen wir auch bei uns in der Region gerade junge Familien“, so der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil aus Munster.
Das Baukindergeld ist ein staatlicher Zuschuss für Familien mit Kindern. Pro Kind kann eine Familie einen Zuschuss von jährlich 1.200 Euro bekommen, über zehn Jahre also 12.000 Euro. Familien sollen damit das eigene Haus oder die Eigentumswohnung leichter bezahlen können. Mit der Förderung werden Familien unterstützt, die ein jährliches Einkommen von bis zu 90.000 Euro haben – bei einem Kind. Bei zwei Kindern gilt ein Einkommen von 105.000 Euro als obere Grenze. Beantragen können Familien das Baukindergeld bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau.