Ab Dezember mehr Züge

Björn Gehrs freut sich über die Verbesserungen auf der Heidebahnstrecke.

Björn Gehrs sieht deutliche Verbesserungen für Bahnkunden

Schwarmstedt. Kein Vergleich zu Heute: Vor zwanzig Jahren wurde die Heidebahn schon totgesagt. Schlechte Verbindungen und kaum Auslastung der Züge waren an der Tagesordnung. In Lindwedel sorgte man sich sogar um den Erhalt des Bahnhofs und gab Zuschüsse von einer Mark an jeden Bahnreisenden, um den Bahnhof zu erhalten. Einen deutlichen Aufschwung erfolgte 2001 mit der Einführung des Schwarmstedt-Tarifs für Pendler und später mit dem nun erfolgten Ausbau der Bahnstrecke, erinnert sich der SPD-Kommunalpolitiker Björn Gehrs, der die Entwicklung der Heidebahn seit zwei Jahrzehnten begleitet. Und ab Dezember erfolgt die nächste Verbesserung für Bahnreisende aus Schwarmstedt und Lindwedel, die als ein weiterer "Durchbruch" bewertet werden kann: Die Züge
sollen dann Montags bis Freitags jede Stunde fahren. Der erste Zug fährt dann bereits um 4.37 und der letzte erst 22.37 Uhr von Schwarmstedt nach Hannover. Der Lindwedeler Bahnhof, der vor zwei Jahrzehnten noch von der Schließung bedroht war, profitiert in gleichem Umfang und das bedeutet: Jede Stunde ein Zug nach Hannover. Auch von der Landeshauptstadt wird die Samtgemeinde dann besser erreichbar sein. Endlich gibt es dann den ersehnten Abendzug. "Es ist
geplant auch an Wochentagen kurz vor 23 Uhr einen Zug aus Hannover nach Schwarmstedt bereitzustellen. Dann haben wir endlich ein Angebot für diejenigen, die Abends noch ins Kino oder Theater nach Hannover wollen", freut sich Björn Gehrs über die anstehenden Verbesserungen. Gut ist auch, dass mehr Züge durchfahren. Hierdurch entfällt das lästige Umsteigen in Bennemühlen. Zudem soll auch am Wochenende ein beinahe Stundentakt (bislang Zweistundentakt) angeboten werden. Durch den Ausbau werden sich auch die Fahrtzeiten verringern. Hannover wird von Schwarmstedt dann in einer halben Stunde erreicht. Von Lindwedel in sogar nur 24 Minuten. Gemeinsam mit Mitstreitern aus der SPD und
UWG will Gehrs nun noch eine Verbesserung bei den Fahrpreisen erreichen. "Der nächste Schritt muss die Einführung des Schwarmstedt-Tarifs für Einzelfahrscheine und Tageskarten nach
Hannover sein. Wir werden auch hier Tempo machen und gemeinsam
voranschreiten", versprach Gehrs. Informationen zu dem Thema gibt es
auch im Internet unter www.Schwarmstedt-Tarif.de

Zum Foto: Jede Stunde ein Zug nach Hannover und kürzere Fahrtzeiten ab
Dezember. Über deutliche Verbesserungen für Bahnreisende aus der
Samtgemeinde freut sich der SPD-Kommunalpolitiker Björn Gehrs.