Aktion Ehrenbox hat Ursprung vor Ort

Online-Händler Tobias Urbatschek organisiert den Versand von Care-Paketen, sogenannten Ehrenboxen für Verwandte und andere, die im Haus bleiben müssen.

Versand von Care-Paketen ist ein No-Profit-Projekt

Schwarmstedt. Der Schwarmstedter Online-Händler Tobias Urbatschek ist federführend bei der Aktion “Ehrenbox”, ein Non Profit Projekt, bei dem es um das Versenden von care Paketen wie Ehrenbox, Enkelbox oder Heldenbox geht. Dieses Paket geht an die, die nicht raus sollen, dürfen oder können. Es geht nicht um Gourmet oder Kochboxen, sondern tatsächlich um die elementarsten Dinge wie Notrationen (etwas Gemüse und Obst, Pasta, Soßen, Müsliriegel, Kekse – genug für sechs bis sieben Mahlzeiten), Klopapier, Seife und eine persönliche Nachricht. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran auch einfache Mundschutzmasken und Desinfektionsmittel in kleinen Mengen zu versenden, aber das ist natürlich rar", so Tobias Urbatschek. Ein Teil vom Team sitzt in Hamburg, aber die gesamte Logistik wird durch den Werkzeug-Onlinehändler in Schwarmstedt auf Selbstkostenbasis organisiert. Die Aktion hat eine einfache Botschaft und sorgt für ein wenig Sicherheit in dieser unsicheren Zeit. Zusätzlich bietet es lokalen Kleinerzeugern eine Hilfestellung als alternative Absatzquelle ihrer Produkte,wie zum Beispiel Gemüse aus regionaler Erzeugung. Weitere Informationen gibt es unter www.ehrenbox.com. Tobias Urbatschek hat den Hartwaren-Profi 2016 als Sanierungsprojekt übernommen und als Online-Fachhandel für Werkzeug,
Arbeitsschutz und Sanitär umgebaut. Der Kraftakt einer erfolgreichen Sanierung  sei noch nicht abgeschlossen.Dies hält ihn aber nicht davon ab, die Aktion Ehrenbox mit seinen
Freunden Roman Knipping-Sorokin und Joana Pielsticker, zusätzlich zu den
Herausforderung des normalen beruflichen Alltages, als eine private Non-
Profit-Initiative zu schultern – getreu dem Motto "außergewöhnliche
Situationen erfordern besondere Maßnahmen". So dient der Hartwaren-Profi als logistische Basis im Industriegebiet von Schwarmstedt, wo tagsüber hunderte Kundensendungen über den Packtisch laufen und nun in den Abendstunden Care Pakete für Omas, Opas
und Daheimgebliebene für den deutschlandweiten Versand geschnürt werden. Regionale Kleinerzeuger mit krisenbedingter Absatzeinschränkung werden gern als Lieferanten zum Beispiel für Gemüse und Brot aufgenommen. Sie erhalten damit die Chance einer alternativen Absatzquelle und das Care-Paket bekommt eine qualitative Identifikation mit der lokalen Produktion. Unterstützung für die Aktion „Ehrenbox“ wird gern
angenommen, betont Tobias Urbatschek.