Auch unter einer Schneedecke kann gebaut werden

Rektorin Gisela Koch übergibt Spende an Baumeister Werner Bartsch.

Großzügige Spende bei der Grundschule Bothmer

Bothmer. Wer aus dem Fenster schaut, den Meisen am Futterhäuschen beim Toben zusieht, macht das am liebsten bei einem dampfenden Kakao aus der wohlig warmen Stube heraus. Damit unsere Kinder, die kein so dichtes Federkleid haben, aber trotzdem genauso gerne toben wie die flinken Gesellen der Lüfte, es ihnen gleichtun können, soll die neue Sporthalle in Bothmer eine robuste Heizung bekommen.
Die Lehrerin Frau Steckelmann dachte auch in den Tagen bevor sie starb viel an die Zukunft der ihr ans Herz gewachsenen Schule und bat darum, statt Blumenschmuck, den sie selbst nicht mehr genießen würde, doch viel mehr den Kindern eine Freude zu machen und den Sporthallenbau finanziell voranzutreiben. Viele Menschen schlossen sich Frau Steckelmanns letzter Bitte an und spendeten großzügig.
Mit der größten Gabe, die überraschenderweise mitten in den Herbstferien in der Form von fünf grünen Scheinen ankam, können bauliche Vorbereitungen für Kletterwände und Tore vorgenommen werden. Mit dieser Spende wurde gleichzeitig die Patenschaft für eine der letzten noch aus der Aktion „Let's go - Einmal um die Welt“ frei gebliebenen Etappenstädte übernommen! Damit ist Reykjavik im eisigen Norden symbolisch an einen nicht genannt werden wollenden großzügigen Spender vergeben.