Ausfallgarantie für Vereine

SPD Essel will 5.000 Euro einstellen

Essel. Nicht nur die einzelnen Bürger haben aktuell erhebliche Einschränkungen im täglichen Leben zu ertragen, auch unsere Vereine und Verbände sind von der Pandemie betroffen. So musste in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal das Osterfeuer abgesagt werden und ob die Schützenfeste in Essel und Engehausen durchgeführt werden, ist sehr fraglich. Ebenso geht es dem Sportverein mit dem jährlichen Sportfest und dem Reitverein mit dem überörtlich bekannten Turnier. Das ist nicht nur für die Allgemeinheit und für das dörfliche Zusammenleben sehr bitter, vielmehr entgehen den Vereinen und Verbänden dadurch erhebliche Einnahmen, die sie für ein funktionierendes Vereinsleben und für eine attraktive Jugendarbeit dringend brauchen. Aus diesem Grunde hat die SPD Essel bei den diesjährigen Haushaltsberatungen eine Summe von 5.000 Euro in den Haushalt einstellen lassen, um eventuelle Verluste, die anderweitig nicht ausgeglichen werden können, auf diesem Weg zu kompensieren. „Das sind wir unseren Vereinen und Verbänden schuldig. Sie sind die Motoren der Dorfgemeinschaft und brauchen jetzt unsere Unterstützung“, ist sich Fraktionssprecher Jürgen Hildebrandt sicher hier eine Möglichkeit gefunden zu haben, die Ehrenamtlich zumindest finanziell unter die Arme zu greifen.