Bildungsgerechtigkeit von Anfang an! Bildungskonferenz zur frühkindlichen Bildung im Heidekreis

Heidekreis. Die 3. Bildungskonferenz im Heidekreis ist dem Thema „Frühkindliche Bildung“ gewidmet. Die Konferenz findet am Donnerstag, 3. November, von 8.30 bis 16.30 Uhr in der Alten Reithalle in Soltau, Winsener Straße 43 g, statt. Erwartet werden rund 200 Teilnehmende aus den Bereichen Politik, Schule und frühkindlicher Bildung.
Die frühe Phase kindlicher Entwicklung und kindlichen Lernens hat in den vergangenen Jahren vor dem Hintergrund weitreichender gesellschaftlicher Veränderungen zunehmend Gewicht in Theorie und Praxis erhalten. Kinder werden immer früher in Kitas betreut. Nicht nur die Eltern, sondern zunehmend auch die Wirtschaft sind auf gute Kinderbetreuung angewiesen. Die Konferenz widmet sich den aktuell in der Bildungslandschaft Heidekreis diskutierten Themen zur frühkindlichen Bildung. Hierbei werden in Workshops die Bereiche „Inklusion im Übergangsbereich“, „Qualitätsentwicklung in Kitas auf kommunaler Ebene“, „Beobachtung von Lernprozessen im Übergang“, „Bildungspartnerschaften zwischen Familie und Institutionen“ und „Bildungsbedarfe in Kitas“ vertieft.
Der Niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann wird zu Beginn der Konferenz ein Impulsreferat geben. Den Hauptvortrag hält Professor Dr. mult. Wassilios Fthenakis von der Universität Bremen zum Thema „Frühkindliche Bildung als Voraussetzung für gelingende Bildungsbiographien“.
Abschließend diskutieren die Vortragenden gemeinsam mit Landrat Manfred Ostermann, den Fraktionsvorsitzenden Dieter Möhrmann (MdL) und Hermann Norden, Wilhelm Ruhkopf, Bürgermeister der Stadt Soltau, und Jürgen Röders von Röders TEC in einem Podiumsgespräch über den Wert von qualitätvoller früher Bildung für die Bürgerinnen und Bürger des Heidekreises.
Allen Verantwortlichen und Engagierten im Bereich der frühkindlichen Bildung sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern bietet die Bildungskonferenz die Möglichkeit, jenseits von Zuständigkeiten und Gremien interessante Ansätze und Ideen kennen zu lernen und aktiv an der Gestaltung zur Bildungslandschaft mitzuwirken.
Anmeldungen über die Homepage des Bildungsbüros www.bildungsbuero-heidekreis.de oder unter der (0 51 91) 9 67 09-24.