Blick auf Umweltsünden

13. November: Vortrag im Uhle-Hof

Schwarmstedt. Alexander Gerst (deutscher Astronaut an Bord der Internationalen Raumstation ISS 2014) sagt: “Zwischen Erde und dem tödlichen Weltraum liegt nur ein dünner zerbrechlicher Hauch.” Bereits im Jahr 2010 hat eine Künstlergruppe um Ilse Müller-Reese und Dirk Paul Utermann (ᵼ) gemeinsam mit dem Förderverein St. Laurentius sich mit einer Wanderkunstausstellung “Der 8. Schöpfungstag” diesem Thema gewidmet. Die Aufmerksamkeit war groß, leider sind jedoch nur kleine und wenige Hoffnungsschimmer am Horizont zu sehen.
Deshalb möchte der Verein erneut aufrütteln mit dem Thema "Die Schöpfung bewahren, alle Menschen ernähren, verantwortlich konsumieren! Ohnmacht oder Herausforderung!" und lädt für Donnerstag, 13. November, um 20 Uhr im Uhle-Hof zum Vortrag ein.Der Beauftragte der Landeskirche Hannover für “Brot für die Welt” Uwe Becker wird die Zuhörer auf eine kritische Reise um die Welt mitnehmen und den Blick auf Brennpunkte besonderer Umweltsünden lenken. Es ist ein Versuch, die Menschen für die umfassende Thematik zu sensibilisieren.