Bogenschießen als Ferienspaß

Die Kinder gingen konzentriert an die Sache heran.

Schützenverein Nienhagen hatte sich einiges einfallen lassen

Schwarmstedt. Im Rahmen des Ferienprogramms der Samtgemeinde Schwarmstedt hatte der Schützenverein Nienhagen Kindern von neun bis zehn Jahren das Angebot gemacht an zwei Tagen von 10 bis 16 Uhr auf der eigenen Bogensportanlage das Bogenschießen zu erlernen. An beiden Tagen war die Anzahl der Kinder jeweils auf zehn begrenzt. Das Interesse war so groß, dass einige Anmeldungen leider nicht angenommen werden konnten.
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Spartenleiter Jörg Detering und Vorstellung der Aufsichten wurden nach einer intensiven Einweisung die Ausrüstungen und Bögen verteilt. Jedes Kind wurde bis zur ersten Schussabgabe einzeln eingewiesen und betreut. Die Kinder und auch die Aufsichten Kirsten Detering, Milan Lohse und Tobias Fricke waren mit großer Begeisterung dabei. Die Freude war groß, wenn der Pfeil die Scheibe traf.
Für Abwechslung sorgte nach der Mittagspause das Schießen auf Luftballons. Dabei gab es kleine Überraschungen zu gewinnen. Die Zeit verging viel zu schnell. Glücklich und zufrieden verließen Kinder und Erwachsene die Bogensportanlage. Fazit von Jörg Detering und sein Team: Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Hier schlummern kleine Talente, die gefördert werden müssen. Wir werden das Angebot im nächsten Jahr wiederholen. Ein herzliches Dankeschön richtete Jörg an sein Team und an alle, die geholfen haben.