Breitband-Ausbau fast beendet

htp DSL-Offensive für Lindwedel und Hope

Lindwedel/Hope. Die htp GmbH hat die Bauarbeiten in Lindwedel und Hope beendet und stellt ab sofort Bandbreiten bis zu 32 und 50 Mbit/s zur Verfügung. Aus technischen Gründen wird die Freischaltung für etwa 50 Haushalte in Hope allerdings erst Anfang Oktober möglich sein. In Adolfsglück hat htp die Arbeiten bereits im Juli beendet und war damit der erste von drei Orten in der Samtgemeinde Schwarmstedt, die über moderne Technik mit hohen DSL-Bandbreiten versorgt werden. Dort können die Bürgerinnen und Bürger bereits mit hohen Bandbreiten surfen. Für den Breitband-Ausbau in den drei Ortschaften hat htp insgesamt vier Technik-Shelter aufgebaut und rund 470.000 Euro investiert, öffentliche Fördermittel oder Zuschüsse der Gemeinde stehen nicht zur Verfügung. Per Horizontalbohrverfahren wurden drei Kilometer Glasfaserkabel verlegt. „Ein schneller Internetzugang ist heutzutage unverzichtbar und ein wichtiger Standortfaktor für jede Gemeinde. Die Bürgerinnen und Bürger von Lindwedel und Hope haben nun diesen Vorteil“, erklärt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. „Wir sind sehr froh, dass htp den Ausbau vorangetrieben hat“, ergänzt Schwarmstedts Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs. „Dass Adolfsglück, Lindwedel und Hope nun angeschlossen sind, ist vor allem auch den Einwohnern selbst zu verdanken, die sich mit großem Engagement für die moderne Breitband-Versorgung eingesetzt haben.“ Informationen rund um die Produkte von htp erhalten Interessierte unter der kostenlosen Servicehotline 0800/222 9 111, montags – samstags von 8 bis 22 Uhr.