Bürgernahes Arbeiten ist der CDU-Frau wichtig

Karla Engehausen (M.) tritt in Schwarmstedt als Bürgermeisterkandidatin an.

„Karla Engehausen kandidiert für das Bürgermeisteramt in Schwarmstedt

Schwarmstedt. Auf der am Donnerstag, den 05.05.2011 durchgeführten Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes der Gemeinde Schwarmstedt wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für die am 11.09.2011 stattfindenden Kommunalwahl aufgestellt. Dem Ortsverband ist es gelungen, eine gute Mischung aus bewährten und jungen neuen Mitgliedern zu präsentieren. So wurde nach ausführlichen Gesprächen und Vorstellungen eine schlagkräftige Mannschaft gewählt. An der Spitze steht die stellvertretende Bürgermeisterin Karla Engehausen, die bereits überzeugende Arbeit in den letzten Jahren geleistet hat. Neben ihrer engagierten Ratsarbeit ist sie in diversen ehrenamtlichen Funktionen tätig. So setzt sie sich bereits seit Jahren für Kinder aus Tschernobyl ein und ist mit Begeisterung im Landfrauenverein tätig. Darüber hinaus ist sie im Vorstand des Bürgerbusvereins Schwarmstedt und seit der Gründung des Bürgerstammtisches im letzten Jahr auch dort aktiv tätig. Mit ihrem freundlichen Wesen und ihrem offenen Ohr ist sie jederzeit für alle Bürger Ansprechpartner und Problemlöser für deren Belange. Daraus resultieren auch ihre guten Verbindungen zur Verwaltung, den Vereinen und anderen Institutionen in der Gemeinde. Weiterhin steht Karla Engehausen als Vorsitzende an der Spitze der örtlichen CDU in Schwarmstedt.
Der Bürgermeisterkandidatin stehen bewährte Ratsmitglieder zur Seite. Auf Listenplatz 2 wird der aktuelle Fraktionsvorsitzende Sascha Rosenberg die Plätze hinter Karla Engehausen anführen, Listenplatz 3 wird die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper belegen. So setzen Pieper und Rosenberg mit ihren vorderen Positionen ein Zeichen, um an die erfolgreiche Ratsarbeit anknüpfen zu können. Die weiteren Listenplätze belegen an 4 Steffen Rabe, an 5 Bernd Dierkes, an 6 Jürgen Abraham, an 7 Bodo Bippus, an 8 Christiane Wiebe, an 9 Markus Tepe, an 10 Richard Beddermann und an 11 Christina Herder-Küssner. Die Versammlung hat sehr begrüßt, dass unsere Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper wieder Ihre Kenntnisse und Erfahrungen in den Gemeinderat einbringen will. Die Anwesenheit des Kreisgeschäftsführers der CDU, Heinz Kirchfeld, hob den Stellenwert der Veranstaltung und rundete den erfolgreichen Abend ab.“