CDU-Bürgermeisterkandidatin stellt sich vor

Jochen Schierbaum stellt die Bürgermeisterkandidatin für die CDU, Dorothee Hiby-Durst, vor. Foto: A. Zihli

Dorothee Hiby-Durst sieht viel Potential in der Samtgemeinde Schwarmstedt

Lindwedel (az). In diesem Jahr verabschiedet sich die Samtgemeinde von ihrem Samtgemeindebürgermeister Hans-Wilhelm Frische. Dieser begibt sich nämlich in den wohlverdienten Ruhestand. Selbstverständlich muss jetzt ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden werden. Eine Kandidatin, die dieses Amt anstrebt, ist Dorothee Hiby-Durst, geboren in Ostfriesland, genauer gesagt ,,kurz hinterm Deich‘‘, wie Dorothee Hiby-Durst mit einem Lächeln hinzu -fügte.
Sie kam schon in frühem Kindesalter mit Politik in Berührung, da ihr Vater auf kommunaler Ebene politisch aktiv war. ,,Das war zwar die erste Berührung mit Politik, jedoch stark geprägt hat es mich nicht, da ich noch zu klein war‘‘, sagte Dorothee Hiby-Durst. Mit 19 Jahren bestand sie ihr Abi-tur und studierte an mehreren Universitäten, nicht nur in Deutschland, sondern auch einige Monate in Paris. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst in München im Bereich der Vermögensverwaltung. 1991 ging sie den Bund der Ehe ein und nur drei Jahre später wurde ihr Sohn geboren. Sie stieg dann in den Betrieb des Mannes ein. 2003 zog Dorothee Hiby-Durst nach Gilten, zusammen mit ihrem Sohn, ihrem Hund und ihrem Pferd. Dorothee Hiby-Durst wollte ab da wieder politisch aktiv sein und trat 2008 der CDU bei. Da Dorothee Hiby-Durst aus dem Bereich der Wirtschaft kommt und noch nicht soviel Parteiarbeit wie andere hinter sich hat, sind ihre Ziele auch wirtschaftlich geprägt. ,,Schwarmstedt ist entwicklungsfähig. Zusammen mit der Autobahnanbindung lässt sich viel machen‘‘, sagte Dorothee Hiby-Durst. Ebenfalls ein wichtiger Punkt für Dorothee Hiby-Durst ist die enge Zusammenarbeit mit anderen Kommunen, die auch schon unter Hans-Wilhelm Frische bestand. Diese kann jedoch noch weiter ausgebaut werden. Ebenfalls ist ihr die Förderung der Bildung der Kinder und der Schulen in der Samtgemeinde wichtig. Dorothee Hiby-Durst ist begeistert von den kompetenten Mitarbeitern im Rathaus Schwarmstedt:
,,Es sitzen die richtigen Leute an den richtigen Hebeln‘‘. Dorothee Hiby-Durst sieht in Schwarmstedt sowohl wirtschaftlich als auch in allen anderen Belangen viel Potential, welches sie, wenn sie Samtgemeindebürgermeisterin wird, voll ausschöpfen möchte.