Chor „Sing for Fun“ übergibt Spende an Johanniter

Chorleiterin Sarah Hudson-Wiliams-Kohlmeier übergibt die 400-Euro-Spende gerne an Marc Nieber, Mitglied der Johanniter-Dienststelle des OV Aller-Leine, in Schwarmstedt. Foto: Johanniter/D. Lawrenz

Erlös aus dem Nikolauskonzert geht in diesem Jahr an die Hilfsorganisation

Schwarmstedt. Große Freude herrschte in der vergangenen Woche im Johanniter-Zentrum in Schwarmstedt. Die Chorleiterin des Chores „Sing for Fun“ aus Lindwedel war zu Besuch und hatte eine Spende von 400 Euro im Gepäck. Zusammengekommen war das Geld anlässlich des Nikolauskonzertes im vergangenen Jahr im Gemeindehaus Lindwedel. „Während unseres alljährlichen Benefizkonzerts sammeln wir immer für einen guten Zweck. Dieses Mal haben wir uns für den Ortsverband der Johanniter-Unfall-Hilfe in Schwarmstedt entschieden, da manche unserer Mitglieder bei Einsätzen sehr gute Erfahrungen mit dem Rettungsdienst gemacht haben,“ teilte die langjährige Chorleiterin Sarah Hudson-Wiliams-Kohlmeier bei einem informativen Rundgang durch die Rettungswache mit. Der 1998 gegründete Chor besteht aus 19 Sängerinnen und einem Sänger. Gesungen wird was gefällt, sowohl Traditionelles als auch Gospel, Evergreen oder Pop und das in vielen Sprachen. Neben Deutsch, Englisch, Latein oder Spanisch werden auch afrikanische Weisen vorgetragen. Marc Nieber, Mitglied der Dienststellenleitung im OV Aller-Leine, bedankte sich bei Chorleiterin Hudson-Wiliams-Kohlmeier und kündigte gleichzeitig an, das Geld für einen sinnvollen Zweck im Rahmen der Arbeit der Johanniter einzusetzen und darüber gerne auch die Mitglieder Chores zu informieren.