Deutliche Worte mit Liebe sprechen

Im voll besetzten Saal des Gemeindehauses lauschten die Teilnehmerinnen des Frauenfrühstücks den Klängen der Klangfreu(n)de.

Plätze beim Frauenfrühstück reichten nicht

Schwarmstedt. Eine tolle Resonanz erlebten die Organisatorinnen des ökumenischen Frauenfrühstücks in Schwarmstedt: Nicht nur alle angemeldeten Frauen drängten am Sonnabend ins Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sankt Laurentius, sondern noch etliche darüber hinaus. Aber die flexiblen Organisatorinnen brachten schnell noch Tisch, Stühle und Geschirr herbei, und am Ende wurden alle 90 Frauen am wieder tollen Frühstücksbüfett satt und starteten nach dem Vortrag von Pastorin Heike Burkert aus Bad Fallingbostel und der musikalischen Umrahmung durch die Klangfreu(n)de auch geistig gestärkt ins Wochenende.
„Haben Sie auch schon gehört? Von der Lust und Last des Weitererzählens“ war das Motto der Referentin, die klar stellte, dass nicht nur auf dem Dorf viel geredet werde. Dabei habe auch der Zuhörer Einfluss darauf, dass Nachrichten vor ihrer Verbreitung gemäß Sokrates durch „die drei Siebe Wahrheit, Güte und Notwendigkeit“ flössen. Doch gerade in Zeiten wo sich durch immer bessere technische Mittel Nachrichten – echte wie falsche – virenartig verbreiteten, sei sicher jeder schon einmal vom „tödlichen Pfeil einer falschen Zunge“ (Altes Testament) getroffen worden. „Warum reizt es uns dennoch, über andere zu reden?“ fragte Heike Burkert und führte als Hauptgründe an, besser dastehen oder durch Distanz von eigenen Fehlern ablenken zu wollen und weil die meisten Menschen vor allem in Gruppen Stille schlecht aushalten könnten. Die Referentin appellierte an die Zuhörerinnen, bei Treffen nicht nur Neuigkeiten auszutauschen, sondern einander in liebevollen Worten mitzuteilen, woran man glaube und worauf man seine Hoffnungen setze. „Und auch deutliche Worte können mit Liebe gesprochen werden“, stellte Heike Burkert klar, dass „Glaube, Liebe, Hoffnung“ das Miteinander in allen Situationen erträglicher machen.