„Deutscher Kita-Preis"

Klingbeil ruft zur Bewerbung auf

Heidekreis. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ruft Kitas und lokale Bündnisse aus der Region dazu auf, sich für den „Deutschen Kita-Preis“ zu bewerben. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert und würdigt das Engagement der Menschen in der Kinderbetreuung. Klingbeil möchte in seiner Heimatregion auf den Förderpreis aufmerksam machen: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kitas und in der Kindertagespflege setzen sich jeden Tag mit all ihrer Kraft für die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft ein und arbeiten hart daran, dass Kinder optimal aufwachsen können. Dieses Engagement wollen wir würdigen“, so der SPD-Politiker. Kitas leisteten einen enorm wichtigen Beitrag: „Kitas sind Orte der Bildung, der Teilhabe und Integration und eine frühe Bildung ist entscheidend für die Chancengleichheit unserer Kinder. Gerade in den vergangenen Wochen wurde vielen doch wieder deutlich, wie wichtig es für Kinder ist, mit anderen Kindern zu spielen, zu toben und zu lernen“, ist sich Klingbeil mit Blick auf die Corona-Pandemie, die den Kitas derzeit nur eine Notbetreuung erlaubt, sicher.
Die besten Kitas sollen auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet werden. Vergeben wird der „Deutsche Kita-Preis“ in zwei Kategorien: „Kita des Jahres“ sowie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“. Ausgezeichnet werden sowohl Kita-Teams, die gute Qualität kontinuierlich weiterentwickeln als auch Zusammenschlüsse von Akteuren, die die Arbeit in Kitas unmittelbar unterstützen. In beiden Kategorien wird ein Preisgeld in Höhe von je 25.000 Euro für die Erstplatzierten ausgezahlt. Die vier Zweitplatzierten in jeder Kategorie bekommen jeweils 10.000 Euro. Bewerbungen können noch bis zum 15. Juli eingereicht werden. Alle Informationen zur Bewerbung, den Auswahlkriterien sowie der Jury gibt es auf der folgenden Internetseite: https://www.deutscher-kita-preis.de/