„Ein großes Stück vorangekommen"

Erich Lohse

Neujahrsgruß des Bürgermeisters der Gemeinde Gilten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie auch schon im letzten Jahr möchte ich für das ablaufende Jahr Bilanz ziehen und einen Ausblick für das nächste Jahr wagen.
Zunächst heiße ich an dieser Stelle alle Neubürger in unserer Gemeinde herzlich willkommen, verbunden mit dem Wunsch, dass Sie sich hier schnell heimisch fühlen werden. Nehmen Sie teil an unseren Veranstaltungen, werden Sie selber aktiv, werden Sie Mitglied in einem der vielen Vereine und Verbände in unserer Gemeinde, Sie sind überall herzlich willkommen.
In vielen Dingen, die wir uns für die Gemeinde Gilten vorgenommen haben, sind wir in diesem Jahr wiederum ein großes Stück weiter vorangekommen.
Großes Interesse konnte ich bei unseren Bgm-Frühschoppen mit dem Samtgemeindebürgermeister Herrn Gehrs und dem kompletten Rat in den Ortsteilen Nienhagen und Suderbruch feststellen. Wir haben bei diesen Veranstaltungen Ideen, Anreize und Vorschläge von den Anwesenden erhalten die wir versuchen umzusetzen.
Im Jahr 2020 werden wir den Bgm-Frühschoppen in den Ortsteilen Norddrebber und Gilten durchführen. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihr Kommen.
Ein gutes Miteinander ist sehr wichtig.
In unserer Gemeinde gab es auch im vergangenen Jahr hierfür wieder zahlreiche Beispiele:
So hat im Ortsteil Nienhagen die Jagdgenossenschaft den „Ahldener Weg“ ausgebaut.
Der Weg „In der Heide“ (Kommunalweg) wurde zu über 50% der Länge durch einen Anwohner aufgenommen und neu gepflastert.
Im Ortsteil Gilten hat die Jagdgenossenschaft den Wirtschaftsweg, von der Mühle bis zur L191, ausgebaut.
Ich danke allen Aktiven und Mitwirkenden für Ihr beispielhaftes Tun. Durch diese und andere Aktivitäten konnten im Finanzhaushalt der Gemeinde auch Finanzmittel eingespart werden.
Die zwei von uns gekauften Geschwindigkeitsmessanlagen werden monatlich von Mitarbeitern des Bauhofs an andere Messpunkte in der Gemeinde versetzt. Derzeit findet die Auswertung des ersten Messjahres durch zwei Ratsmitglieder statt. Die Ergebnisse sollen auf der ersten Ratssitzung in 2020 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Wir haben mit einer kleinen Gruppe und einem Heraldiker ein einheitliches Wappen für unsere Gemeinde Gilten erstellt. Dank eines Sponsors konnten wir in unserer Gemeinde in den letzten Wochen je zwei Aufkleber mit dem Wappen pro Wohneinheit durch unsere Ratsmitglieder kostenfrei verteilen.
Die finanziellen Möglichkeiten in unserer Gemeinde sind begrenzt und wir gehen wie bisher sparsam mit unseren Mitteln um, um kontinuierlich anfallende und anstehende Investitionen durchführen zu können. Dazu gehört insbesondere die Förderung unseres Kindergartens, der mir ein besonderes Anliegen ist. Aber auch die gemeindeeigenen Straßen erfordern regelmäßig Investitionen. So werden wir im Ortsteil Norddrebber im Frühjahr beginnen, die Straße im Baugebiet „Oberfeld II“ auszubauen. Im Jahre 2020 wird die St.Pauli Kirche in Gilten restauriert. Die Gemeinde Gilten stellt auch hierfür einen nicht unerheblichen Betrag zur Verfügung.
Verbunden mit diesem Neujahrsgruß möchte ich zum Schluss wie immer allen Bürgerinnen und Bürgern, die im vergangenen Jahr in den Vereinen, Verbänden, Feuerwehren und anderen Gruppen und Einrichtungen ehrenamtlich zum Wohle der Gemeinde tätig waren, herzlich danken. Durch ihren persönlichen Einsatz, meistens neben der beruflichen Tätigkeit, machen sie das Leben in unserer Gemeinde noch lebenswerter.
Ich danke auch allen Einwohnern unserer Gemeinde für das gute Miteinander sowie den Kolleginnen und Kollegen im Rat und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit.
Im Namen des Gemeinderates und der Verwaltung wünsche ich Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein gesundes, zufriedenes und erfolgreiches Jahr 2020.
Mögen Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.
Ihr Erich Lohse