Ein Ritterschlag für die Orgelmusik

Feierstunde zur Auszeichung – Das Glanzstück der Ausstellung ist die Bursens Konzertorgel. 

Harrys klingenden Museum ist nun Unesco-Kulturerbe

Schwarmstedt. Eine besondere Auszeichnung hat Harrys klingendes Museum in Schwarmstedt erhalten. Orgelbau und Orgelmusik gehört zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit, wie nun auch eine Plakette am Sitz des Museums in der Neustädter Straße 25 in Schwarmstedt zeigt. Ein Ritterschlag für die Orgelmusik in Harrys klingendem Museum. Ausgezeichnet wird damit auch das Engagement von Harry Natuschka, der eine Privatsammlung von nahezu 100 historischer Drehorgeln, Musikdosen, Automaten, Orchestrien und Selbstspielklaviere in Schwarmstedt aufgebaut hat. Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs gratulierten in einer Feierstunde zur Auszeichnung. Aufgrund der Corona Pandemie fand diese im kleinen Rahmen statt. Auch das ursprünglich geplante 20jährige Jubiläum konnte dieses Jahr daher nicht durchgeführt werden. Die Privatsammlung kann von Gruppen wie Einzelpersonen mit Führung besucht nach telefonischer Terminvereinbarung unter (0 50 71) 91 29 41 besucht werden. Zahlreiche Besucher machen hiervon jedes Jahr Gebrauch.