Einweihung und Tag der offenen Tür

Im Beisein ihrer Mitarbeiter begrüßt Kita-Leiterin Regine Vergöhl (Mitte) Gemeindedirektor Björn Gehrs (von links), Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries, Eltern Kinder und alle anderen Besucher zur Kita-Einweihung. Foto: B. Stache
 
Mit einem Lied begrüßen Kita-Leiterin Regine Vergöhl (zweite von rechts) und ihr Team die Gäste zur Kita-Einweihung mit Tag der offenen Tür. Foto: B. Stache

Feierliche Eröffnung der Kita „Am Bornberg“ mit Gesang und Ansprachen

Schwarmstedt (st). Rechtzeitig zur Einweihung der Schwarmstedter Kindertagesstätte (Kita) „Am Bornberg“ vergangene Woche standen die neuen Spielgeräte auf dem mit bunten Luftballons geschmückten Außengelände an ihrem Platz – ganz zur Freude von Kita-Leiterin Regine Vergöhl. Die neue Leiterin war 28 Jahre in der Kita Rethemer Arche tätig. „Mit Leib und Seele. Im Alter wollte ich mich noch einmal verändern und hatte mich auf diese Stelle beworben“, erklärte sie. Die Herausforderung, mit einem neuen Team eine neue Einrichtung zu übernehmen, habe sie als besonders reizvoll empfunden. Zur offiziellen Eröffnung der Kita „Am Bornberg“ war auch zu einem Tag der offenen Tür eingeladen worden. In Anwesenheit von Gemeindedirektor Björn Gehrs, dessen Allgemeinem Vertreter Martin Geisel und Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries begrüßten Regine Vergöhl und ihren Mitarbeiterinnen die Gäste mit einem fröhlichen Lied. In ihrer Ansprache dankte die Kita-Leiterin ihrem Team für die tolle Unterstützung und Arbeit in den vergangenen 73 Tagen. „Am 1. August haben wir unsere Türen geöffnet“, erinnerte sie. Bereits am 15. Juli hatte das Kita-Team, bestehend aus zwölf pädagogischen Mitarbeitern und zwei Reinigungskräften, mit den Vorbereitungen für den Beginn ihrer Arbeit in der neuen Kita „Am Bornberg“ begonnen. Derzeit gibt es drei Krippengruppen mit je zwölf Kindern. Ab Januar 2020 sollen es insgesamt 45 Kinder sein, die „Am Bornberg“ betreut werden. Die Kita-Erweiterung wird schon jetzt in Angriff genommen. Die Bauzeit für zwei weitere Kindergartengruppen-Räume werde mindestens ein Jahr dauern, kündigte Martin Geisel an. Kita-Leiterin Regine Vergöhl nutze die Gelegenheit, sich bei der Gemeinde als Träger der Einrichtung zu bedanken. „Wir sind hier wirklich sehr gut ausgestattet“, freute sie sich. „Vielen Dank für die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit.“ Dank richtete sie auch an die Eltern, die dem Kita-Team das Wertvollste was sie haben, anvertrauen: ihre Kinder. „Wir werden unser Bestes geben, um Ihre Kinder hier in ihrer Entwicklung optimal fördern und begleiten zu können. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen“, versicherte Regine Vergöhl. An die Kinder gerichtet sagte sie: „In der Sandkiste sind kleine Schätze vergraben. Liebe Kinder, ihr dürft hier graben und einen Schatz mitnehmen. Solltet ihr mehr als einen finden, versteckt ihn wieder hier im Sand, dann freut sich das nächste Kind.“ Zum Tag der offenen Tür gab es auch ein Glücksrad, Kinderschminken und Button herstellen. Die Gäste konnten sich an einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Kuchenbüfett bedienen. „Nutzen Sie die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen“ ermunterte die Kita-Leiterin alle. Einige Spendendosen waren aufgestellt, um von den „Einnahmen“ Kinderfahrzeuge für das neu gestaltete Außengelände anzuschaffen. „Kinder werden sich hier wohl fühlen“, lautete ein Statement von Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries. Sie übergab zum Kita-Start einen Spendenkorb der Gemeinde und wünschte allen zur Eröffnungsfeier einen guten Tag. Dass die neue Einrichtung „Am Bornberg“ so gut angenommen werde, zeige die Dynamik Schwarmstedts, betonte Gemeindedirektor Björn Gehrs. „Das ist hier eine Investition für die Zukunft.“ Regine Vergöhl zog am Ende des Tages folgendes Fazit: „Es war ein rundum gelungenes Fest. Ich bin überwältigt, wie viel Interessierte da waren. Es war mir eine große Freude, unsere Einrichtung den zahlreichen Gästen zeigen zu können.“