Ende der Umleitungsstrecke

Die Schilder der Umleitungsstrecke (hier in Buchholz) wurden inzwischen abgebaut.

Arbeiten an der Leinebrücke waren erfolgreich

Schwarmstedt/Neustadt. Gute Nachrichten für die vom Umleitungsverkehr betroffene Samtgemeinde Schwarmstedt. Die Bauarbeiten auf der Leinebrücke in Neustadt gehen voran, so dass auch der Schwerlastverkehr wieder über das Bauwerk fahren darf. „Dies ist gut für die Samtgemeinde Schwarmstedt, denn wir wollen keinen unnötigen Schwerlastverkehr in unseren Dörfern“, betont Bürgermeister Björn Gehrs. Erstmals im April 2017 war die Leinebrücke in Neustadt für LKWs über 7,5 Tonnen gesperrt. Bis zu 1.500 Lastwagen mussten zeitweise dort täglich umgeleitet werden. Die Auswirkungen reichten bis in die Samtgemeinde Schwarmstedt und waren dort deutlich zu spüren, denn die Umleitungsstrecke führte von der B 6 über die B 214 bis zur Autobahn in Buchholz. Ursprünglich war ein Brückenneubau in fünf Jahren im Gespräch. „Dies hätte über Jahre Umleitungsverkehr bedeutet und war für uns nicht hinnehmbar. Ausgehend von einem Ratsantrag im Gemeinderat Gilten hat die Samtgemeidne Schwarmstedt gemeinsam mit anderen Betroffenen massiv auf eine schnelle Reparatur der Brücke gedrängt", berichtet Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs über die Aktivitäten des Rathauses. Das Land Niedersachsen hat reagiert und im letzten Sommer die zusätzlichen Bauarbeiten gestartet. Dies führte nun zum Erfolg und zum vorzeitigen Ende der Umletungsstecke.