Eng umkämpftes Spiel gegen Bothfeld

Trotz enger Verteidigung wurde Ray Maghinay mit 18 Punkten zum Topscorer. Foto: Lisa Wolkenhauser
Schwarmstedt. Die Basketballer der MTV Schwarmstedt Monkeys standen am vergangenen Sonntag vor einer harten Aufgabe in der Bezirksklasse Hannover Ost: Ein Heimspiel gegen TuS Bothfeld 3. Ein sehr physisches und erfahrenes Team, welches sich nicht von den Fans beeindrucken ließ. Trotz der starken Gegner starteten die Monkeys gut in das Spiel. So ging man mit einer 25:15-Führung aus dem ersten Viertel. Dann folgten jedoch mehrere Faktoren, die sich durch das gesamte Spiel zogen. Einmal waren es ungewohnte Fehler in Form von Schrittfehlern und Fehlpässen. Außerdem wurden einfache Punkte liegengelassen und auch die Dreier wollten einfach nicht fallen. Doch auch die tolle Moral von Bothfeld war ein Dorn im Auge des MTV. Die Hannoveraner ließen den Kopf gegen den Tabellenführer nicht hängen und kämpften bis zum Schluss um jeden Ball. Obwohl der Gegner also wirklich gut spielte, konnten die Monkeys ihre Siegesserie fortsetzten. Ein 73:68-Sieg stand beim letzten Schwarmstedter Heimspiel des Jahres am Ende auf der Anzeigetafel. Nächste Woche dann noch der Jahresabschluss: Auswärts gegen die ähnlich starken TuS Celle. Zu guter Letzt noch das Scoreboard: Ray Maghinay (18), Benjamin Lau (12), Matthias Theodor Schulz (11), Alexander Felmberg (10), Leo Stolz (9), Ralf Weickert (6), Fynn Abeling (4), Oliver Schulz (3), Fabian Othmer (2) und Kai Ahrndt.