Erste Erfolge beim Fahrrad-Projekt

Die Frauen üben fleißig auf dem Fahrradparcours und mit jedem Mal geht es besser. Foto: Gemeinde

„Radfahren kann jeder lernen“ geht weiter – bei Interesse anmelden

Schwarmstedt. Emina steigt auf ein Fahrrad. Sie ist aufgeregt. Die letzten Wochen hat sie immer wieder mit einem Roller für Erwachsene geübt, ihr Gleichgewicht zu halten. Sie hat das Lenken und Bremsen trainiert. Jetzt nimmt sie ihren Mut zusammen und nimmt mit den Füßen Schwung. So, wie sie es vorher mit einem Fahrrad ohne Pedalen geübt hat. Sie setzt schnell ihren Fuß auf das Pedal und tritt kräftig rein. Es klappt, Emina fährt zum ersten Mal ein Fahrrad. Hochkonzentriert dreht sie ein paar Runden und strahlt über das ganze Gesicht. Emina hat in ihrem Herkunftsland nie die Möglichkeit bekommen, das Radfahren zu erlernen. Und so geht es vielen Frauen. In Schwarmstedt gibt es derzeit die Möglichkeit, das Radfahren zu erlernen. Seit einigen Wochen treffen sich jeden Mittwoch fünf Frauen aus unterschiedlichen Herkunftsländern zwischen 16 Uhr bis 17 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Schwarmstedt. Mit drei Rollern für Erwachsene versuchen sie, das Gleichgewicht zu halten und das Lenken zu üben. Auch die Straßenschilder und ihre Bedeutungen lernen die Teilnehmerinnen kennen. Unterstützung und Hilfestellung bekommen die Frauen von Frau Irmela Maaß, Margret Hartmann, Elke Appelkamp und Viktoria Martin.
Das Projekt „Radfahren, kann jeder lernen“, ist ein Projekt der Diakonieausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Schwarmstedt und der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde Schwarmstedt.
Bis Emina ihre Runden durch Schwarmstedt drehen kann, wird es noch ein bisschen dauern. Aber sie hat gezeigt, Radfahren, das kann jeder lernen. Damit auch weitere Frauen das Radfahren lernen können, sind wir auf der Suche nach drei gut erhaltenen, stabilen 26 Zoll und einem 24 Zoll Fahrrad mit tiefem Einstieg.
Wer auch das Radfahren erlernen oder ein Fahrrad spenden wollen, ist herzlich willkommen. Egal welcher Herkunft und Alters. Bei Interesse unter Telefon (0 50 71) 6 30 oder mittwochs einfach mal vorbeischauen.