Erwachsenenqualifizierung bei PINX

Stolz zeigen die Teilnehmer ihre Zertifikate.

Kunstschule verabschiedet vier erfolgreiche Absolventinnen

Schwarmstedt. In einer kleinen Abschlusszeremonie konnten kürzlich die Kunstschulleitung Hildegard Strutz und die Dozentin Laisa Quittkat den stolzen Teilnehmerinnen ihr Abschluss-Zertifikat zur Fortbildung „Fachkraft Ästhetische Bildung“ aushändigen. Die Teilnehmerinnen, selbst zumeist tätig als Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen der umliegenden Gemeinden, können nun als pädagogische Fachkräfte für Ästhetische Bildung das Gelernte in ihren Einrichtungen anwenden und Kinder beim wichtigen ästhetischen Lernen unterstützen.
An insgesamt acht Fortbildungstagen wurden zunächst ein Grundlagenmodul zur ästhetischen Bildung und zwei darauf aufbauende Fachmodule zu den Themen „Ästhetische Bildung und Medien“ und „Ästhetische Bildung und Vielfalt“ absolviert. Im anschließenden Praxisprojekt wendeten die Teilnehmerinnen der Fortbildung das Gelernte in ihren Einrichtungen an und probierten Methoden und Herangehensweisen aus. Dieser konkrete Bezug zur Praxis in den Kindertageseinrichtungen vor Ort war dabei ein Hauptanliegen der Fortbildung. Ästhetisches Lernen ist das erste Lernen überhaupt und Voraussetzung für alle weiteren Lernprozesse. Ästhetische Bildung unterstützt das Kind in seiner ganzheitlichen Entwicklung. Seine sensorischen, motorischen, emotionalen, ästhetischen, kognitiven und sprachlichen Fähigkeiten werden geschult. Außerdem wird das Kind in der Entwicklung von Selbstbewusstsein, Kreativität, Eigenständigkeit und Identität bestärkt. Dafür brauchen Kinder kreative Erwachsene, die mit den vielfältigen Methoden der ästhetischen Bildung vertraut sind. Im Orientierungsplan des niedersächsischen Kultusministeriums für Bildung und Erziehung im Elementarbereich ist „Ästhetische Bildung“ daher auch als eigener Lernbereich definiert.
Die Qualifizierung „Fachkraft Ästhetische Bildung“ wurde gemeinsam von Kunstschulen im Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung entwickelt und wurde im Rahmen einer Modellerprobung vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Jahr 2014 gefördert. Nun konnte diese Qualifizierung bereits mehrere Male erfolgreich in der Kunstschule PINX durchgeführt werden. Auch für 2020 wird ab Herbst erneut die Qualifizierung „Fachkraft Ästhetische Bildung“ an der Kunstschule PINX angeboten. Mit diesem Angebot möchte die Kunstschule PINX neben ErzieherInnen an Kindertageseinrichtungen auch Grundschullehrer und andere interessierte pädagogische Fachkräfte ansprechen.
Für Informationen zu den Terminen und Kosten der Fortbildung fragen Interessierte im Büro der Kunstschule unter Telefon (0 50 71) 40 26 oder per E-Mail info@kunstschule-pinx.de nach oder schauen auf der Internetseite www.kunstschule-pinx.de.