Feuerwehr bedankt sich

Ein Dankeschön an Familie Wilde für die Unterstützung beim Waldbrand-Einsatz gab es von der Feuerwehr.

Bei Großeinsatz die Helfer versorgt

Schwarmstedt. Mitte August gab es einen Feuerwehr-Einsatz, der im wahrsten Sinne des
Wortes der Samtgemeinde Schwarmstedt dem Atem raubte. Ein brennender
LKW-Reifen setzt eineinhalb Kilometer Böschung auf der A7 in Brand. Leider
nichts Ungewöhnliches, aber die Wetterlage war diesmal alles andere als
Ideal. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich der Einsatz zu einem
Großbrand. Weder die zuerst alarmierten Feuerwehren aus Krelingen,
Hodenhagen und Bad Fallingbostel konnten allein etwas ausrichten, noch
die Feuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt reichten zur Unterstützung
aus. Es eilten Feuerwehren aus mehreren Landkreisen zur Hilfe. Viel
Personal war im Einsatz, der erst nach drei Tagen endgültig
abgeschlossen war. Während die Einsatzkräfte versuchten, die Lage unter Kontrolle zu
bringen, bekamen wir große Unterstützung aus der Bevölkerung. Viele
wollten mit Essen und Trinken helfen. So viel, dass nicht alle
Anfragen beantwortet werden konnten. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein
herzliches Dankeschön der Feuerwehr. Ein besonderer Dank geht an EDEKA Wilde aus Schwarmstedt. „Herr Wilde hat persönlich weit nach Ladenschluss den vielen Einsatzkräften
Speisen und Getränke kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für Herrn Wilde
eine Selbstverständlichkeit. Die Feuerwehr Schwarmstedt hat sich jetzt
für diese tolle Aktion bei Herrn Wilde mit einer kleinen Erinnerung im
Namen aller am Einsatz beteiligter Feuerwehren bedankt", berichtet Feuerwehr-Pressesprecher Marc Berner.