Freiwillige Feuerwehr feiert Kommers

Ortsbrandmeister Uwe Heinsius (rechts) und Oberstabsfeldwebel Hans-Bernd Lorenz im Gespräch. Foto: B. Stache

Chronik kündet von 100-jähriger Geschichte

Buchholz/Aller (st). Mit einem Kommers startete die Freiwillige Feuerwehr Buchholz/Aller in der Turnhalle des Dorfgemeinschaftshauses die Feierlichkeiten zu ihrem 100-jährigen Jubiläum. Ortsbrandmeister Uwe Heinsius begrüßte unter den circa 200 Gästen Landrat Manfred Ostermann, Samtgemeindedirektor Björn Gehrs, Bürgermeister Torsten Grünhagen, Pastor Frank Richter sowie weitere Repräsentanten, auch ehemalige, aus dem öffentlichen Leben sowie der Feuerwehr. Das Heeresmusikkorps 1 aus Hannover, das seit über 40 Jahren eine Patenschaft mit Buchholz/Aller pflegt, unterhielt die Gäste mit der Egerländer Besetzung unter Leitung von Oberstabsfeldwebel Hans-Bernd Lorenz. Die langjährige Geschichte der Buchholzer Feuerwehr ließ Marc Kalliebe zu Beginn des Kommers noch einmal aufleben: bei seinem Rückblick nutzte er die eigens für das Jubiläum erstellte Chronik „100 Jahre Feuerwehr Buchholz/Aller – 1913 - 2013“. Es folgte ein bühnenreifer Auftritt der Show-Band Tina Turner, die mit ihren drei Titeln von den Besuchern gefeiert wurde. Seinen besonderen Dank sprach der Ortsbrandmeister allen Beteiligten aus, die sich am Zustandekommen der Chronik beteiligt hatten: Marc Kalliebe, Kai-Martina Hildebrand, Ulli Struve, Susanne Rüpke und Anika Braasch erhielten je ein Präsent und einen Blumenstrauß. Hausmeister Eduard Derksen wurde für seine Unterstützung und Hilfe zum Jubiläum sowie sein Engagement für das Dorfgemeinschaftshaus geehrt. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Björn Nehm bedankte sich beim Ehepaar Andrea und Uwe Heinsius für die geleistete Arbeit mit einem Blumenstrauß und überreichte zusätzlich einen Bildband „25 Jahre Ortsbrandmeister Uwe Heinsius“. In seinem Grußwort lobte Kreisbrandmeister Uwe Quante das besondere Engagement von Uwe Heinsius als Ortsbrandmeister in Buchholz und verlieh ihm die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Das Grußwort für die Buchholzer Vereine sprach Gabriele Graas, Vorsitzende des Schützenvereins. Über ein ausgefallenes Geschenk für die Freiwillige Feuerwehr freute sich Ortsbrandmeister Heinsius ganz besonders: „Wir bekamen von unserem Waldkindergarten ein Futterhaus mit Nistkästen in Form eines Feuerwehrautos.“ Nach dem Singen des Deutschlandliedes wurde ein Imbiss gereicht und bis drei Uhr früh gefeiert. „Dieser Kommers war ein vielversprechender Auftakt in unser Jubiläumsjahr“, erklärte Uwe Heinsius.