Fünftklässler auf dem Glatteis

Der Besuch im Mellendorfer Eisstation machte allen Spaß.

131 Kinder fuhren nach Mellendorf ins Eisstadion

Schwarmstedt. Da kamen die Kinder aber ganz schön ins Rutschen: Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern machten 131 Fünftklässler der KGS Schwarmstedt das Ice House Mellendorf unsicher. Verschiedenste Schittschuhe mussten angezogen, unzählige Schnürbänder entknotet und scheinbar endlos bunte Helme verteilt werden, ehe der gesamte fünfte Jahrgang der Gesamtschule zusammen mit Klassenlehrern, Sportlehrern und FSJlern das rutschige Eis eroberte. „Einige Kinder haben noch nie auf Schlittschuhen gestanden“, sagte Sport-Fachbereichsleiter Christoph Religa, der den Ausflug im Rahmen des Sportunterrichts organisiert hatte. „Mit dieser Aktion wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern neue Bewegungserfahrungen ermöglichen." Während hier und da schon ordentlich Tempo gemacht wurde, waren aber auch viele wacklige Erstversuche zu beobachten. Religa: „Toll! Die Könner helfen und unterstützen die Anfänger. Genau das macht Sport doch aus.“ Am Ende des dreistündigen Sportunterrichts der anderen Art, übten die ersten Jungs bereits ihre Moves für die bevorstehende Eishockeylaufbahn, während auf der anderen Seite kleine Eisprinzessinnen für ihren Auftritt bei Holiday on Ice probten. Die Pinguine und Robben, die Laufhilfen, die einige Kinder zu Beginn noch für die ersten Stehversuche auf dem Eis brauchten, standen schließlich ungenutzt an der Bande. Und das Eis war plötzlich gar nicht mehr so glatt wie zum Beginn.