Fußgängerampel kommt 2022

Haben sich für eine Ampel an der Einmündung Kirchweg/B 214 in Höhe des Friedhofes in Schwarmstedt eingesetzt: Timo Heiken (von links), Claudia Schiesgeries und Dagmar Kosinski von der SPD. Foto: SPD Schwarmstedt 

SPD hat sich für Lichtzeichenanlage stark gemacht

Schwarmstedt. Auf Initiative der SPD-Fraktion in der Gemeinde Schwarmstedt wird im Einmündungsbereich Kirchstraße/B214 in Höhe des Friedhofs eine Fußgängerampel errichtet werden. Leider hat der Landkreis einer Vollsignalisierung, wie sie zurzeit der Baumaßnahmen in der Neustädter Straße installiert war, nicht zugestimmt, aber die Gemeinde wird versuchen, Schleifen in den Boden zu legen, so dass bei einem Zulaufen der Kirchstraße die Fußgängerampel automatisch schaltet.Wenn die Planungen der Gemeinde von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr genehmigt worden sind, kann die Ampel voraussichtlich im Jahr 2022 in Betrieb genommen werden.