Glasfaser-Anschluss beantragen

Essel: Wer jetzt nicht handelt, der verpasst den Anschluss

Essel. Wer jetzt nicht handelt, der verpasst den Anschluss! Diese Erkenntnis setzt sich nach Auffassung von Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs inzwischen bei immer mehr Esselern durch. Nur noch bis zum 22. Mai besteht die Möglichkeit einen Glasfaser-Anschluss im Ort Essel und dem Esseler Wald im Erstausbau zu beauftragen. Hierzu reiche ein Anruf unter der Nummer (05071) 8 00 02 76 oder (05071) 96 84 0. Auch Esseler, die bereits bei htp sind, müssten sich dringend jetzt melden, damit die Umstellung erfolgt. Die Beratung und Auftragsannahme laufe komplett per Telefon. Notwendige Formulare wüden dann per Post oder Mail verschickt. Darüber hinaus bestehe nun wieder auch die Möglichkeit sich direkt bei htp Partnern wie Firma Kretschmann Wiesenweg 1, Schwarmstedt (B214, Ortsausgang Richtung Bothmer/ Norddrebber) beraten zu lassen.
Das alte DSL-Netz werde für die künftigen Anforderungen nicht ausreichend sein, betont Initator Björn Gehrs. Wie wichtig dies sei, zeige auch die jetzige Situation der Corona- Pandemie. Home-Office oder Telemedizin seien nur mit schnellem Internet möglich. Auch für das Fernsehen der Zukunft werde künftig Glasfaser benötigt. In Essel und dem Esseler Wald werde der Ausbau bei entsprechender Nachfrage durch das Untenehmen htp selbst finanziert, also ohne den Einsatz von Steuermitteln erfolgen. Aber nur jetzt beim Erstausbau sei der begehrte Glasfaseranschluss in der Regel ohne Anschlusskosten erhältlich. Hierfür würden aber nur noch wenige Tage Aufträge angenommen. Danach sei es zu spät. Wer die Frist verpasse, dessen Haus bleibe beim Erstausbau unberücksichtigt. Er werde später keinen Glasfaser-Anschluss mehr zu diesen Bedingungen erhalten. Nicht nur aufgrund der besseren Leistung, sondern auch finanziell seien die Glasfaser-Tarife äußerst interessant, denn es gebe Aktionsangebote ab 19,95 Euro im Monat und Wechselprämien. Viele Esseler könnten mit dem Wechsel damit sogar sparen. Bei Angabe des Vereinscodes VWK1503259 erhieten Esseler Vereine und die Dorfgemeinschaft zudem 50 Euro pro Vertrag. Um Wartezeiten zu vermeiden, bittet die Glasfaser-Initiative darum, nicht bis zum letzten Tag zu warten, sondern schon jetzt das Angebot zu nutzen. Informationen auch im Internet unter www.Glasfaser-Initiative-Schwarmstedt.de.