Glasfaser: Ausbauzusage für Buchholz und Marklendorf

In Verhandlungen mit htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann konnte Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs nun einen weiteren konkreten Ausbau in der Samtgemeinde erreichen.

Glasfaser-Initiative lädt zum 19. Februar in die Buchholzer Sporthalle ein

Buchholz. Der Ausbau mit Glasfaser geht in der Samtgemeinde Schwarmstedt weiter. Nun sind Buchholz und Marklendorf am Zug. Auch hier kann bei entsprechendem Bürgerinteresse
demnächst ausgebaut werden. Dies konnte Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs mit seiner Glasfaser-Initiative in Verhandlungen mit dem hannoverschen Anbieter htp erreichen. Der Ausbau wird privatwirtschaftlich finanziert, ohne einen Cent Steuergeld der Kommune, freut sich Gehrs. Alle Einwohner der Samtgemeinde und insbesondere die Buchholzer und Marklendorfer sind nun aufgerufen sich am Dienstag, 19. Februar, um 19 Uhr in der Sporthalle Buchholz zu informieren. Gleichzeitig feiert die DSL- jetzt Glasfaser-Initiative
an diesem Tag ihr zehnjähriges Bestehen. Eine große Beteiligung aus der Bevölkerung ist wichtig, denn es ist ein starkes Signal an Investoren, dass sich hier der Ausbau lohnt. Der Glasfaser-Ausbau ermöglicht, dass auch künftig schnelles Internet mit ausreichenden
Bandbreiten zur Verfügung steht und damit eine echte Investition in die Zukunft. Als erster Ort in der Samtgemeinde wird Lindwedel ausgebaut. Dort waren im November nicht nur über 300 Interessierte zur Infoveranstaltung in die Sporthalle gekommen (das ECHO berichtete), sondern inzwischen haben mit mehr 600 Aufträgen Dreiviertel der Lindwedeler Glasfaser
beauftragt. Lindwedel ist damit führend, wobei bei entsprechendem Bürgerinteresse dieser Wert auch in Buchholz und Marklendorf erreicht und überholt werden kann.