Glückliches Ende eines besonderen Projektes

2011 freuten sich Scorpion Rudolf Schenker, Grundschulleiterin Gisela Koch, Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs und die Kinder von Kindergarten, Grundschule und Sportverein über den Zieleinlauf der Aktion „Let’s go! Einmal um die Welt!“. Jetzt ist das große Ziel erreicht: Die Sporthalle Bothmer wird am 29. September eingeweiht. Foto: U. Mann

Einweihung der Sporthalle Bothmer am 29. September

Schwarmstedt. Nach fast vier Jahren Bauzeit findet jetzt am 29. September der glückliche Abschluss eines ehrgeizigen und im Heidekreis bisher einzigartigen Projektes statt. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wird die Sporthalle Bothmer eingeweiht und dabei den drei Hauptnutzern, dem Sportverein Bothmer-Norddrebber, dem Kindergarten und der Grundschule Bothmer, übergeben. Das Festprogramm der Einweihungsfeier bietet Musik der Big Band des Bundespolizei-Orchesters Hannover und Auftritte der Kinder von Kindergarten, Grundschule und Sportverein. Neben einem Rückblick auf die Bauzeit und die Spendenaktionen wird auch das gesamte ehrenamtliche Engagement entsprechend gewürdigt.
Die Sporthalle Bothmer ist kein „normales“ Bauvorhaben. Sie ist vielmehr ein Projekt, an dem eine große Anzahl Menschen, allen voran Schwarmstedts ehemaliger Bürgermeister Werner Bartsch, in den vergangenen Jahren unter hohem persönlichen Einsatz, mit viel Herzblut, Eigeninitiative, ehrenamtlichem Engagement, Kreativität, Hartnäckigkeit, Fleiß und Gemeinsinn gearbeitet haben.
Bauherr ist nicht wie üblich der Schulträger, sondern der Sportverein Bothmer-Norddrebber, da nur durch eine private Bauträgerschaft der Wunsch nach einer Sporthalle für die Grundschüler und Kindergartenkinder realisiert werden konnte. Der Finanzierung beinhaltete öffentliche Mittel von Samtgemeinde und Gemeinde Schwarmstedt, vom LandesSport-Bund Niedersachsen, der Schulbaukasse des Landkreises, 5.500 ehrenamtliche Arbeitsstunden und 220 Maschinenstunden sowie 50.000 Euro eigenes Kapital.
Durch kreative Spendenaktionen, aber auch viele Einzelspenden zugunsten der Halle sind inzwischen mehr als 60.000 Euro zusammengekommen. Bei der Grundsteinlegung 2009 wurden Grundsteine verkauft, aus denen von den Käufern gleich eine Grundsteinmauer gemauert wurde. Heute ist diese Wand mit bunten Zahlen versehen und im Eingangsbereich der fertigen Halle zu bewundern.
Von April 2010 bis Mai 2011 fand die Aktion „Let's go! Einmal um die Welt!“ statt, bei der mehr als 200 Menschen ein Jahr lang ihre gelaufenen, geradelten und geschwommenen Kilometer gesammelt haben und dabei virtuell einmal um die Welt „gelaufen“ sind. (www.eine-halle-fuer-alle.de) Allein durch diese Idee wurde fast die Hälfte des bisherigen Spendenaufkommens eingenommen.
Prominente Unterstützung für die Halle gab es immer wieder. Rudolf Schenker, Gitarrist der Rockband Scorpions und Bothmeraner, ist Schirmherr der Aktion „Let's go! Einmal um die Welt!“. Innenminister Uwe Schünemann war im Mai 2010 beim Richtfest anwesend und im September 2011 begeisterte das Konzert des Bundespolizei-Orchesters Hannover mit Gaststar Rudolf Schenker 400 Zuhörer in der ausverkauften Mensa der KGS Schwarmstedt.
Ohne den Einsatz von Werner Bartsch hätte das Bauvorhaben nicht realisiert werden können: Er ist das Herz und der Motor des Projektes. Der gelernte Maurermeister hatte für den Hallenbau sein Gewerbe wieder angemeldet und seit November 2008 die Halle gebaut, unterstützt von vielen ehrenamtlichen, gelernten und ungelernten Helfern.
Die Einweihungsfeier beginnt am Sonnabend, 29. September, um 14 Uhr in der Sporthalle Bothmer, Schulstraße 3, in Bothmer.