Großer Weihnachtsbaum-Markt mit Rentieren

Angelika Peters (links) und ihre Rentiere Schatera und Mondy beim Gruppenbild mit Roswitha Kruse aus Nordkampen und Max Henry Kortmann (6). Foto: Bernd Stache
 
Ruth und Uwe Meier aus Abbensen haben ihre 2,20 Meter hohe Nordmanntanne gefunden, die Jarek Cincio anschließend für den Abtransport in die Wedemark fachgerecht einnetzt. Foto: Bernd Stache

Tannengeschmückter Backhaus Hof in Gilten wird gut besucht

Gilten (st). Gut besucht war am vergangenen Wochenende der große Weihnachtsbaum-Markt, den Landwirt Rainer Backhaus aus Gilten und sein Team wieder festlich geschmückt hatten: Tannengrün und Lichterketten verliehen dem Hof ein stimmungsvolles Ambiente. „Wir sind heute zum ersten Mal hier auf dem Backhaus Hof. Der Weihnachtsbaum-Markt ist sehr schön gestaltet, vor allem die Rentiere und die kleinen Babyziegen haben uns besonders gut gefallen“, erklärte Ruth Meier aus der Wedemark. Unterdessen kümmerten sich Ehemann Uwe und der Weihnachtsbaumverkäufer Jarek Cincio um die 2,20 Meter hohe Nordmanntanne, die an Heiligabend in Abbensen das Weihnachtsfest bereichern wird. In den großen Scheunen waren zahlreiche Verkaufsstände mit Kunsthandwerk aufgebaut. Am Grill versorgte die Freiwillige Feuerwehr Gilten die Besucher mit Herzhaftem. Bürgermeister Erich Lohse, selbst Hauptlöschmeister, war mit von der Partie und verkaufte Bratwürste. Um das große Tortenbuffet kümmerten sich am Sonntagmittag Franziska und Susanne Homann, Theresa von Bothmer, Anita Spielmann. Der Weihnachtsmann durfte natürlich auch nicht fehlen. Die kleinsten Besucher konnten sich auf einem Karussell vergnügen. Die große Strohburg eroberten Jarno (4) und Luis de Vries (6) aus Otternhagen mit Begeisterung. Sie waren in Begleitung ihrer Eltern und Großeltern nach Gilten gekommen. „Wir sind über die Annonce in der Zeitung auf den Weihnachtsbaum-Markt aufmerksam geworden. Besonders der Hinweis auf die Rentiere hat uns veranlasst, mit unseren Enkeln hierher zu kommen“, erzählte Irmtraud Jaesche. Die beiden Rentiermädchen Schatera und Mondy, die Angelika Peters und Jana Bierstedt von der Rentierschule aus Jahrstedt/Sachsen-Anhalt mitgebracht hatten, erwiesen sich als wahre Attraktion. „Wir sind zum zweiten Mal mit den Tieren dabei. Der Zuspruch ist sehr gut, die Rentiere haben es den Besuchern besonders angetan“, freute sich Angelika Peters. Gleich nebenan hielten der siebenjährige Justin Luca Schäfer aus Schwarmstedt und Helene Kleine-Borgmann (6) aus Bissendorf die drei Wochen alten Zwergziegenlämmer in den Armen. An einem der Stände bot Christine Block aus Fallingbostel Patchwork Topfhandschuhe und Topflappen sowie Quilts an. Socken und gehäkelte Deckchen hatte auch Elfriede Duensing im Angebot, für die sich Iris Wreden aus Lindwedel und der Auetaler Frank Brehmen interessierten. Auch Heidemarie Hoheisel aus Hellendorf war in Begleitung ihrer Eltern und ihrer Nichte Jolina Sommer (6) am Sonntag in Gilten: „Wir sind über die Anzeige im Wedemark Echo auf diese Veranstaltung mit den Rentieren aufmerksam geworden.“ Hofbesitzer Backhaus kümmerte sich das ganze Wochenende um den Nachschub an frisch geschlagenen Tannenbäumen aus den eigenen Plantagen. Sein zwölfjähriger Sohn Arne half fleißig mit. „Wer noch gelungene Fotos von unserem Weihnachtsbaum-Markt hat, kann sie mir gerne zumailen. Die besten Aufnahmen stelle ich auf unserer Webseite www.backhaus-hof.de ins Internet“, verspricht Rainer Backhaus.