Hallenbad: Fördergespräch in Berlin

Stellten das Bauvorhaben Hallenbad Schwarmstedt in Berlin vor: Planer Jörg Stachel (von links), Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs und Fachbereichsleiter Bernward Otto.
Berlin/Schwarmstedt. Nach der positiven Entscheidung des Bundes geht es nun die die nächste Runde. Im April hatte der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mitgeteilt, dass Schwarmstedt sich über eine Förderung des Bundes für die Hallenbadsanierung freuen kann. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat für Schwarmstedt 963.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bereitgestellt. Am Mittwoch erfolgte nun die Vorstellung des Vorhabens im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung. Positiv wurde hierbei die umfangreiche Vorbereitung durch die Samtgemeinde Schwarmstedt bewertet, berichtet Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs. Mit einem Förderbescheid ist bis Ende des Jahres zu rechnen. Die Baumaßnahmen sollen im Frühjahr 2020 starten.